Wie kann man herausfinden ob jemand Immobilienbesitzer ist?

5 Antworten

Natürlich. Du kannst sowohl im Grundbuch als auch im Kataster nach Namen suchen. Zeig mir im Land A alles im Eigentum XY, geboren dann und dann. Ob hier jemand Interesse dran hat, steht auf einem anderen Blatt. Diese Suche könnte vielleicht auch dein Sachbearbeiter beim Finanzamt durchführen. Nur im Grundbuch eingetragene Eigentümer, eine Suche nach Besitzern ( =Mieter/Pächter) wäre mir unbekannt. 

Muss dafür en berechtigtes Interesse vorliegen? Kann z.B  mein Vermieter herausfinden, ob ich Wohneigentum habe?

@jesper543

nein, da bekommt er keine Auskunft.

@jesper543

Ein berechtigtes Interesse muss vorliegen. Ob es deinem Vermieter gelingt, nun für das Nichtgelingen würde ich meine Hand nicht ins Feuer legen. Bei uns gibt es einen Spruch: " Es gibt immer einen der Einen kennt, der Einen kennt..... ." Welche Nachteile dir aus diesem Wissen des Vermieters entstehen könnten, da habe ich im Moment keine Idee. 

An wen zahlst du denn Miete?

Das Finanzamt hätte sich dann bereits bei dir gemeldet, da du dann Steuern zahlen müsstest. Hat sich das FA dahingehend gemeldet?

Auch ist Grundsteuer regelmäßig fällig. 

Nein, ich hab das alles über die Lohnsteuerhilfe korrekt versteuert. Es geht mir eher um Privatpersonen, die neugierig sind, oder sich irgendwie einen Vorteil verschaffen wollen.

@jesper543

Ohne berechtigtes Interesse gibt das Grundbuchamt keine Auskunft. 

Hallo,

man bekommt diese Auskunft beim Grundbuchamt oder beim Katasteramt. Aber nur dann, wenn ein berechtigtes Interesse vorliegt.

Ein "ich will wissen, ob dem etwas gehört" reicht sicherlich nicht.

die person fragen und dabei anschauen .

gegen geld = detektei beauftragen um ihr mißtrauen zu erlösen .

Jepp übers Katasteramt gibt es bei berechtigtem Interesse Auskunft.
Mein täglich Geschäft.

Wenn das dein tägliches Geschäft ist, solltest du wissen, dass das Katasteramt ganz sicher keine Auskünfte an Privatpersonen erteilt, sondern das Grundbuchamt. Und daa auch nur im Falle eines berechtigten Interesses für den eigenen Bezirk.

@Ronox

Andere Länder andere Sitten? Bin auf der Seite von neununddrei. Das Grundbuchamt gibt mir als Privatperson bei uns keine Auskunft. Dort wirst du zum Kataster weitergeleitet, wenn du dann GB Blatt Nummer und Bezirk kennst, darfst du dich, bei berechtigtem Interesse, wieder melden. Sämtliche Immobilienmakler laufen hier erst zum Katasteramt. 

Das Grundbuch gibt keine Auskunft!
Ich bin für die Auskunft zuständig.
Ich mache das nicht erst seit gestern!

@neununddrei

... dann solltest Du zum Chef, denn in keinem Kataster werden die Namen der Wohnungseigentümer geführt, allenfalls die Grundstücke und Hütten sind zu ersehen.

Und diese gehören eben nicht den Eigentümern, sondern der WEG.

Bist du vom Fach?
Ich bin sogar verantwortlich für die Übereinstimmung zwischen Grundbuch und kataster. Die Gesetze reichen bis in die 30iger zurück.

Grundbuch teilt Katasteramt Änderung am Eigentümer und bestand mit

Katasteramt teilt Grundbuch Änderung an flurstücke Fläche Lage Nutzung mit

Bei uns gibt das Grundbuch gar keine Auskunft und verweist aufs Katasteramt.
Kann möglich sein das jedes Bundesland wieder unterschiedlich handhabt.

Ich sehe jeden Eigentümer und auch welche Wohnung er besitzt. Manchmal sogar welcher Stock.
Gerade bei der Kripo sehr von Interesse.

Kannst du mir prüfen ob eine Person Wohnung besitzt

Was möchtest Du wissen?