Welche Versicherung zahlt bei Stolpern über den Korb?

12 Antworten

in erster linie der einkäufer der den Korb dort hingestellt hat. Wenn er jetzt über seinen Arbeitgeber versichert ist in solchen Fällen der Arbeitgeber (restaurant)

Der Ladeninhaber ist dafür verantwortlich, dass von seinem Laden und den Wegen im Geschäft keine Gefahr ausgeht. Hätte er gesehen, dass ein Korb im Weg steht, hätte er handeln müssen!

Die gestolperte Kundin wird dem Ladeninhaber (dort ist der Unfall geschehen) die Rechnung schicken, wenn ihre KV nicht schon zahlt.

Der Ladeninhaber hat sicher eine Haftpflichtversicherung. Oder er muss nach dem Unfall sofort den Verursacher festgestellt und auf diesen Vorfall hin angesprochen haben: "Du hast da deinen Korb hingestellt!" Im Nachhinein kaum machbar.

Der Restaurantbesitzer, der seinen Angestellten losgeschickt hat, meldet diesen Unfall. Sicher hat er eine Haftpflichtversicherung für alle seine Angestellten im Restaurant. Dazu gehören auch die Wege im Auftrage des Restaurants.

Alle setzen sich dann zusammen und würfeln, wer zahlt...

Naja, die Kundin hätte ja auch vor ihre Füße schauen können, denn dann wäre sie erst gar nicht über den Korb gestolpert.

Aber es kommt dann auch auf die genauen Umstände an.

kommt darauf an ob der Laden es erlaubt mit eigenen Körben durch  die Gegend zu laufen oder Einkaufswagen verschreibt und ausreichend bereit hält

Ich denke keiner. Es kann immer etwas im Weg stehen. Einfach laufen ohne kucken, na ja. Es war fahrlässig den Korb hinzustellen aber eigentlich normal. Jeder kann seine Einkaufstasche einmal ablegen. Wenn überhaupt gibt es eine geringe Teilschuld. Aber ich denke nicht, dass das Bestand hat.

Was möchtest Du wissen?