Was weis Die Führerscheinstelle alle über einen und was nicht ( MPU )?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo 

kann sein, dass ich diese Frage dir schon beantwortet habe, aber egal:-) 

die Fsst weiß natürlich das Urteil und warum du verurteilt wurdest. 

Außerdem verlangt sie ein Führungszeugnis der Belegart 0

In der anklage kamen die Tabletten gar nicht gross zu Wort , war hauptsächlich wegem dem Alkohol und dem , falsch fahren ( was ein zeuge gesehen hat . Ich hoffe ja immer noch das ich keine Mpu machen muss.

@Mommmo23

sorry das ich dir diesen Strohhalm ziehen muss, die Fsst bekommt natürlich auch deine Blutwerte :-(

und die sprechen ja bekanntlich eine aussagekräftige Sprache 

naja, ich hoffe natürlich ebenfalls in deinem Sinne, meine Meinung kennst du ja dazu :-) 

@ginatilan

Danke für den Stern 

Hallo mommmo23, Aus meiner beruflichen Erfahrung kann ich dir sagen, dass wenn du über 1,6 Promille warst oder des Öfteren mit geringeren Mengen im Straßenverkehr auffällig warst sehr dir eine Mpu bevor. Führerschein ist entweder direkt einbehalten worden oder du wurdest aufgefordert eine Verzichtserklärung zu unterschreiben und zu einem festen Termin deinen fs abzugeben. Jetzt musst du eine Neuerteilung beantragen. Kosten sind unterschiedlich. Ca 130 - 200 € je nach Amt. Jetzt Gehabes los die Behörde beantragt sämtliche Unterlagen über die zentralverkehrregister , Führungszeugnis etc. die gehen mittlerweile 10 Jahre in deiner Akte zurück und alles was du böses gemacht hast wird bei der Mpu angesprochen. Die neuen beurteilungskriterien sind schon echt enorm geworden. Wie schon andere erwähnt habe, die wissen alles über dich. Deswegen ist es auch schwer du Mpu ohne Vorbereitung zu bestehen zumindest beim ersten Mal. Jetzt kommt es noch auf deinen BAK an. Alles was unter 2 Promille liegt geht als kontrollieren trinken durch und du könntest in 3-4 Monaten zur Mpu. Alles was drüber liegt muss mit einer Abstinenz zwischen 6 - 12 Monaten belegt werden.

Diese Aussage:

Alles was unter 2 Promille liegt geht als kontrollieren trinken durch und du könntest in 3-4 Monaten zur Mpu. Alles was drüber liegt muss mit einer Abstinenz zwischen 6 - 12 Monaten belegt werden.

ist einfach nur falsch!

@nancycotten

Hi NancyCotten Was glauben sie denn muss ich zwangsläufig eine MPU machen oder schafe ich es eventuell auch ohne.?

@Mommmo23

Hi NancyCotten Was glauben sie denn muss ich zwangsläufig eine MPU machen oder schafe ich es eventuell auch ohne.?

Mommmo, Nancy wird nichts anderes sagen als wir dir schon gesagt haben


???


Hallo Nancy, Dann solltest du auch in deinem Beitrag schreiben wie es richtig ablaufen würde unter und über 2 Promille!!???

@FairMpu

@FairMPU

sorry, aber dass du beruflich mit der MPU zu tun hast kann ich nicht glauben

Ca 130 - 200 € je nach Amt

je nach Bundesland

Jetzt Gehabes los die Behörde beantragt sämtliche Unterlagen über die zentralverkehrregister , Führungszeugnis etc.

nur das Führungszeugnis der Belegart O, nicht mehr

und alles was du böses gemacht hast wird bei der Mpu angesprochen.

es wird nur angesprochen was die Fragestellung der MPU hergibt, mehr nicht

Alles was unter 2 Promille liegt geht als kontrollieren trinken durch und du könntest in 3-4 Monaten zur Mpu. Alles was drüber liegt muss mit einer Abstinenz zwischen 6 - 12 Monaten belegt werden.

Unsinn

deine Antwort beinhaltet zu viele Fehler für jemanden der sich auskennen will

@FairMpu

Zum Kommentar von FairMpu:

Hallo Nancy, Dann solltest du auch in deinem Beitrag schreiben wie es richtig ablaufen würde unter und über 2 Promille!!???

Ich denke, ginatilan hat es schon ausführlich genug erklärt ;-)

Trotzdem ganz kurz:

Ich habe im Laufe der letzten Jahre immer wieder miterlebt wie unsere "Klienten" ihre MPU angegangen sind. Ein Großteil der Leute ist mit der Angabe des "risikoarmen Umgangs mit dem Alkohol " (denn "KT" gibt es eigentlich gar nicht bei der MPU), zur Begutachtung gegangen und haben bestanden.

Dabei war es völlig unerheblich ob die BAK unter oder über 2 ‰ lag. Eine "Standardausführung", wann die MPU bestanden werden kann gibt es hierbei ganz sicher nicht.

Allerdings hatte ich schon Fälle in denen nach 3 oder 4 Monaten die MPU versucht wurde und diese negativ ausfiel, weil eben der Zeitraum der Verhaltensänderung einfach viel zu kurz war. Hier würde ich immer zu mind. 6 Monaten raten.....aber das war nicht deine Frage. Darum lasse ich es jetzt mit dieser Antwort gut sein.

Gruß Nancy

Also für eine Neuerteilung im Kreis Kleve muss man 122 mit Führungszeugnis bezahlen. Im Kreis Wesel kostet es knapp 200 €. Was hat das ganze mit Bundesland zutun? Also ist deine Aussage das die Ämter nicht den Auszug Kraftfahrtbundesamt ziehen? Das heißt was da drin steht ist nicht von Bedeutung? Nur das was im Führungszeugnis steht? Sorry, jetzt muss ich mal sagen das es Schwachsinn ist sowas zu behaupten! Selber schon mal eine Mpu gemacht oder im welchen zusammen Hang triffst du deine Aussagen? Ich hätte dich auch darum gebeten mir das mal klar zustellen wie das mit den BAK ist und wie sich eine Abstinenz daraus schließt oder kontrolliertes trinken!? Stell es doch mal bitte für alle hier klar!

@FairMpu

sorry, ich bin der Meinung, dass du dich nur hier angemeldet hast um neue Kundschaft zu gewinnen.

Ich hätte dich auch darum gebeten mir das mal klar zustellen wie das mit den BAK ist und wie sich eine Abstinenz daraus schließt oder kontrolliertes trinken!?

ob KT oder AB hängt nicht vom BAK ab, sondern von der Trinkgeschichte/Trinkkonsum usw.. vom Probanten

ich kenne einige GA die bis zu 2,5 Promille KT durchgehen haben lassen, kenne auch GA die schon mit 2x unter 1,2 Promille Abstinenz gefordert haben.

außerdem ist diese Aussage von dir ebenfalls total falsch

und du könntest in 3-4 Monaten zur Mpu.

du hast doch die Leit/Richtlinien einer MPU angesprochen, dann solltest du auch wissen, dass mind 6 Monate das geänderte Trinkverhalten positiv er/gelebt werden muss!

außerdem ist die Länge der Abstinenznachweise auch von geforderter oder freiwilliger Abstinenz abhängig

deine Schreibfehler solltest du unterlassen wenn du in diesem Beruf erfolgreich Fuß fassen willst:-)

Stell es doch mal bitte für alle hier klar!

jetzt klar genug für dich?

aber warte auf Nancy, die klärt dich bestimmt NOCH besser auf:-)

Diskussion beendet

Also Schreibfehler sind hier ja nicht von Wichtigkeit! ich weiß nicht warum ihr so komisch denkt aber ich fahre mit meiner Strategie ganz gut. Neue Kunden sind immer gut, da gebe ich dir recht, aber deswegen bin ich nicht hier! Ich will den Leuten hier mal zeigen das es auch anders geht als wie ihr es hier beschreibt. Und da wo Kosten gespart werden können sollte es man auch tun. Ist ja eh schon ein teurer Spaß das ganze. Habe jetzt lange genug hier gelesen was hier geschrieben wird. Ich sag euch nochmal KT 3 bis 4 Monate und ihr könnt zur Mpu. Und dabei bleibe ich!!!! Kenne genug Kandidaten die durch diesen Weg zurück zum Führerschein gekommen sind. Egal was andere hier sagen. So ist es und so wird es auch weiterhin sein.

@FairMpu

Ich will den Leuten hier mal zeigen das es auch anders geht als wie ihr es hier beschreibt.

die Bewertungen deiner (?) Webseite sind aber nicht gerade sehr berauschend:-)

wir, oder ich kann ja nur von mir berichten, zeigen hier in GF-NET nur die ersten Schritte für eine positive MPU, und da werde ich immer den besten und sichersten Weg nennen.

für die kostenlose Vorbereitung im Web gibt es andere, bessere Foren, dazu muss man sich nicht in deiner Webseite registrieren und dafür auch noch was bezahlen.

das machen z.B verkehrsportal, MPU-Forum usw.. besser und vor allem auch kostenlos!

Und dabei bleibe ich!!!!

kannst du ja, aber in den Richtlinien steht was anderes

kannst das Buch ja mal kaufen, kostet aber ca. 110€

Also Schreibfehler sind hier ja nicht von Wichtigkeit!

na wenn du so denkst ist GF-NET in deinen Augen ja sowieso nichts richtiges, stimmts?

warum meldest du dich dann hier überhaupt an?

nur um rumzumotzen?

Wovon redest du? Auf meiner Seite kannst du keine Bewertungen abgeben und es gibt auch keine Bewertungen über meine Webseite. Und man muss sich bei mir nirgends registrieren. Also erzähl nicht so einen Quatsch.

@FairMpu

Auf meiner Seite kannst du keine Bewertungen abgeben

wer sagt denn was davon, dass es auf deiner Webseite sein muss?

Also erzähl nicht so einen Quatsch.

ach, dann bekommt man deine Leistungen umsonst?

dann entschuldige ich mich natürlich bei dir:-)

Und das Buch- Beurteilungskriterien neue und 3 Auflage Mai 2014 kostest 149 € und ist in meinem Besitz. Nur ich habe sie sogar von einer Bff Stelle geschenkt bekommen. Zusätzlich bekommst du die Leitlinien von denen du hier nur sprichst kosten los im Internet zum Download.

@FairMpu

Und das Buch- Beurteilungskriterien neue und 3 Auflage Mai 2014 kostest 149 € und ist in meinem Besitz.

ich habs billiger bekommen

Zusätzlich bekommst du die Leitlinien von denen du hier nur sprichst kosten los im Internet zum Download

richtig mein Fehler, ich meinte die Beurteilungskriterien und nicht die Leitlinien

Die wissen alles über dich, da sie schließlich darüber entscheiden müssen, ob man dich wieder guten Gewissens in den Straßenverkehr lassen kann. Wenn die nur wüssten "Ahh, der hat wohl einmal einen über den Durst getrunken", wäre das sicherlich keine Grundlage, auf der man die Untersuchung aufbauen könnte.

Hallo Mommo,

die Führerscheinstelle weiß auf jeden Fall, daß deine Fahrerlaubnis wegen Trunkenheit im Verkehr entzogen wurde. Gleichfalls ist bekannt, daß bei dir Mischkonsum vorlag.

Bitte hör auf, dir etwas vorzumachen: Du musst nicht "eventuell" eine MPU machen...

Bir Dir ist die MPU absolut sicher, mit 100%iger Gewissheit zu erwarten!

Nachdem Du anscheinend weder uns noch den Experten in anderen Foren vertraust (oder dich selbst belügen möchtest), empfehle ich dir einen Termin bei der Führerscheinstelle zu Einsichtnahme in deine Handakte.

HI clemensw Danke für deine Antwort ! Kann ich den jetzt schon ein termin dei der Fsst machen ?

@Mommmo23

Du kannst jederzeit einen Termin zur Akteneinsicht beantragen. Anrufen, Termin vereinbaren, hingehen, reinschauen, fertig.

@clemensw

Und das was in der Akte steht ist das was die Fsst über mich weis ? Oder holen die sich noch andere Informationen ?

@Mommmo23

Und das was in der Akte steht ist das was die Fsst über mich weis ?

die Fsst und der Gutachter am Tage der MPU

Ich schreibe hier mal als Antwort (und nicht als Kommentar), damit es evtl. noch gelesen wird...

Zitat von ginatilan:

Mommmo, Nancy wird nichts anderes sagen als wir dir schon gesagt haben

An und für sich stimme ich ginatilan hier schon zu. Ich muss dennoch schreiben, dass ich mir hier keine endgültige Prognose zutraue. Die BAK reicht nicht für eine MPU Auflage - beim Diazepam könnte es auch zu einem fachärztlichen Gutachten kommen. Bisher wußte die FSSt. nicht, dass du diese Tabletten nimmst, also kann es sein, dass bei einer Neubeantragung erstmal geklärt werden muss, inwieweit du fahrtauglich bist. Die Gefahr einer MPU-Anordnung steht aber sicher im Raum. Eine endgültige Antwort kann dir hier leider wirklich nur dein SB geben.

Gruß Nancy


Was möchtest Du wissen?