Teilzeitjob + ALG1 - besteht ein Anspruch?

3 Antworten

ALG - 1 bekommst du nur,wenn du auch die Anwartschaftszeiten erfüllt hast,da spielt es keine Rolle wo und mit wem du wohnst !

Du musst dann innerhalb von 2 Jahren,min.1 Jahr ( 360 Tage ) versicherungspflichtig gewesen sein,also Beiträge in die Arbeitslosenversicherung angeführt haben.

Dann dürftest du in der Regel pro Monat 165 € zuzüglich Aufwendungen ( z.B. Fahrkosten ) für die Beschäftigung ohne Anrechnung auf dein ALG - 1 dazu verdienen.

Der Rest würde dir dann von deinem ALG - 1 abgezogen,bringt also alles über ca. 170 € Einkommen nichts,weil es dir vom ALG - 1 abgezogen wird,auch wenn du es im nachhinein gut geschrieben bekommst.

Also so gesehen MUSS ich 165€ beim nebenjob verdienen. Alles drüber wird bis 165€ abgezogen.. Also bekomme ich dann alg1 + die 165€ wegen teilzeitbeschäftigung ,richtig?

@Motixx203

Du bekommst deinen Lohn vom AG - auf dein Konto,aber wenn du mehr als 165 € zuzüglich evtl. Aufwendungen durch die Beschäftigung ( z.B. Fahrkosten ) verdienen würdest,zieht man dir alles über diesen 165 € plus,von deinem ALG - 1 ab !

Mit AlG 1 kannst du einen Teilzeitjob ausüben, wenn er deine Vermittlungschancen nicht beeinträchtigt. Du hast einen Freibetrag von 165,00 €.

Das angerechnete Geld dient dazu, den Leistungsanspruch zu verlängern, wäre als nicht ganz verloren, wenn du länger arbeitslos wärst.

Hab das mit dem Freibetrag nicht so richtig verstanden

Bekomm ich dann , wenn ich sagen wir mal 400€ teilzeit verdiene bei unter 15 std/woche nur 165€ ALG1 ?

@Motixx203

Deine Firma bezahlt dich ganz normal. Du musst dieses Einkommen der Arbeitsagentur melden. Sie zieht dann im Folgemonat alles über 165 € ab. 

Also so gesehen MUSS ich 165€ verdienen. Alles drüber wird bis 165€ abgezogen.. Also bekomme ich dann alg1 + die 165€ wegen teilzeitbeschäftigunf , richtig?

@Motixx203

Wenn du einen Arbeitgeber findest, der dich für 20 Stunden im Monat einstellt, kannst du das machen. der muss natürlich damit rechnen, dass das überprüft wird.

Vielleicht eine Aufstockung. Anrufen und Fragen. Sonst gibt's auch Wohngeld oder ALG2.

Das ding ist ich wohne noch bei meinen Eltern.. Ich hab das so im Internet gelesen dass man halt alg1 bekommt wenn man unter 15 std die woche arbeitet

Was möchtest Du wissen?