privat versichert möchte zum psychiatrer ohne dass eltern das mitbekommen.

3 Antworten

Psychotherapie ist eine der Behandlungen, die in der PKV - vor allem bei älteren Verträgen - häufig schlecht abgesichert sind. Entweder werden die Kosten pro Sitzung nur teilweise übernommen, und/oder die Zahl der erstattungsfähigen Sitzungen ist streng begrenzt. Hier wäre vor Behandlungsbeginn ein Gespräch mit den Eltern bzw. ein Blick in den Vertrag nicht schlecht. Allerdings betrifft das Problem - so es überhaupt besteht - wegen der Beihilfe nur den kleineren Teil der Kosten.

Hallo,

da du volljährig bist, kannst Du zum Arzt, ohne dass Deine Eltern das erfahren müssen. Das Problem wird nur die Rechnung des Arztes sein. Kannst Du die vorlegen ? Wenn Du die bei der Versicherung einreichst, ist die Gefahr groß, dass die Erstattung auf das Konto Deiner Eltern erfolgt.

Wenn Deine Eltern Beamte sind, kannst Du es gar nicht geheim halten. Den Beihilfeantrag muß der Beihilfeberechtigte unterschreiben.

Gruß

dervagabund

Hey dervagabund,

danke, dass du mir so schnell geantwortet hast. Ja meine Eltern sind "leider" Beamte.

Ich würde die Rechnung ja am liebsten selbst bezahlen. Naja schätze da muss ich mir irgendwas anderes einfallen lassen.

LG

@TheRipped

Irgendwie muss es ja schonüber die Versicherung laufen, oder nicht? Und ist es evtl. möglich, die Kosten einfach selbst zu 100% zu übernehmen? LG

@TheRipped

Wenn Du die Rechnung selbst bezahlst, hast Du kein Problem. Für einen einmaligen Termin sollte das möglich sein, eine längere Behandlung wird richtig teuer. Wenn Du eine Erstattung brauchst, geht das nicht ohne die Eltern.

das werden sie dann wohl mitbekommen wenn du privat versichert bist.......aber WAS wäre so schlimm daran ? hast du kein Vertrauen zu ihnen ?

Vertrauen habe ich schon. Nur ist mein Dad, bei dem ich wohne, recht alt und ziemlich konservativ eingestellt, deswegen möchte ich ihn da wirklich nicht mit rein ziehen.

Ich hab mich gestern noch nach einem Allgemein & Hausarzt umgesehen und hab einen gefunden, welcher sich außerdem in psychosomatischer Richtung weitergebildet hat. Ich schau mir den jetzt mal an und wechsel dann evtl. zu ihm.

LG

@TheRipped

ah so ......na dann wünsche ich dir viel Glück das du den richtigen Arzt für dein Problem findest und er dir gut helfen kann ...

Was möchtest Du wissen?