Habe ich Akteneinsicht bei der Amtsanwaltschaft?

5 Antworten

Du darfst die Akte in den Amtszimmern einsehen, ggf. etwas daraus kopieren, aber nicht mitnehmen od. weitergeben. Wenn Du aber ien anwalt hasst darf der die Akte anfordern und für sich kopieren, bzw. dies dann an die Versicherung weiterleiten. Privatpersonen bekommen nur Akteneinsicht. Anwälte dürfen die Akte heben gegen Rückgabepflicht und komplett kopieren.

"...obwohl sowas ja im besten Fall 3 Werktage dauern kann..." - Genau. Im besten Fall. Dass der "beste Fall" eintritt, ist jedoch die ganz große Ausnahme. Im Normalfall dauert es einige Wochen, bis der vom Versicherer beauftragte Anwalt Akteneinsicht erhält. Du wirst Dich noch gedulden müssen.

Auch der Umstand, dass die Amtsanwaltschaft den Vorgang nochmals zur Polizei gegeben hat, spricht eigentlich dagegen, dass die Ermittlungen schon abgeschlossen sind. Wahrscheinlich sind hier weitere Ermittlungen erforderlich. Das kann also noch dauern...

Solange es bei einem Amtsgericht handelt,kannst du selbst Akteneinsicht nehmen,da kein Anwaltszwang besteht.Am Landgericht besteht Anwaltspflicht.

Akteneinsicht schon. Das ergibt sich aus der Strafprozeßordnung. Weiterleiten geht aber nicht.

Wir haben in Deutschland leider die etwas erstaunliche Regelung, dass Du Dich vor dem Amtsgericht zwar selbst vertreten darfst, also keinen Anwalt brauchst, dass Dir persönlich allerdings keine Akteneinsicht gewährt wird, sodass das mit der Verteidigung natürlich etwas schwierig wird.

Unabhängig davon heisst Akteneinsicht in keinem Fall, dass Du die Akte mitnehmen und an die Versicherung weiterleiten kannst.

, dass Dir persönlich allerdings keine Akteneinsicht gewährt wird,

dann lese mal mein Kommentar weiter unten

Was möchtest Du wissen?