Gehaltsabrechnungen offen übergeben?

8 Antworten

Ein besonderes Gesetz, dass Lohnabrechnungen im verschlossenen Umschlag überreicht werden müssen, wird es wohl nicht geben. Es ist aber wohl selbstverständlich, dass Lohnabrechnungen in einem verschlossenen Umschlag überreicht werden. Ich würde mal mit der Personalabteilung reden und sagen, dass Du zukünftig Deine Gehaltsabrechnungen in einem verschlossenen Umschlag haben möchtest. Wenn Ihr einen Betriebsrat habt, rede mal mit dem.

Haben trotz über 600 Mitarbeiter keinen Betriebsrat

wurden die offen verteilt

Was verstehst Du darunter? Lagen die Abrechnungen zur Selbstbedienung in der Kantine bereit? Oder hat ein Mitarbeiter des Personalbüros Dir Deine Abrechnung in die Hand gegeben?

Ersteres wäre ein Verstoß gegen das Bundesdatenschutzgesetz, letzteres meines Erachtens nicht.

Ich kann mir nicht vorstellen,dass in Bayern ein Gesetz verabschiedet wurde mit dem Inhalt,die Lohn- und Gehaltsabrechnungen könnten frei zu jedermanns Einsicht ausliegen,wie bei euch im Personalraum.

Fragt euren Chef doch einmal,ob er schon einmal etwas von Datenschutz gehört bzw.gelesen hat.

Abgesehen davon solltet ihr euch Gedanken über die Gründung eines Betriebsrats machen.

Natürlich ist das nicht statthaft; Du hast es ja bereits erwähnt: Datenschutz.

Wenn der Cheffe das nicht einsehen will, organisier eine Sammlung unter den Kollegen zum Ankauf von Briefumschlägen für das Eintüten der Gehaltsabrechnungen. Am besten ein Rundschreiben durch alle Abteilungen schicken "Liebe K & K, da die Firma sich die Briefumschläge offensichtlich nicht leisten kann, bitten wir um Eure Spende zum Ankauf von Briefumschlägen für die Lohnzettel...."

Aus Datenschutzgründen kann ich mir ein solches Gesetz nicht vorstellen. Aber schon starkes Stück, wenn man nun sogar an den Umschlägen sparen will. Da gibt es deutlich bessere Ansetzmöglichkeiten, um die Ausgaben eines Betriebes zu senken.

Was möchtest Du wissen?