Bild Veröffentlichung ohne Zustimmung

5 Antworten

Es darf öffentlich fotografiert werden,in eurem Fall-[vorausgesetzt ihr hättet das fotografieren bemerkt] hättet Ihr dem Fotografen ein verbot erteilen müssen,dann darf es nicht veröffentlicht werden. LG

Da mußt du jetzt unterscheiden, ob es regelrecht ein Bild von euch ist. Also ob ihr das Motiv auf dem Bild seid. Dann ist es nicht zulässig, ohne euer Einverständnis zu veröffentlichen. Dann hättet ihr nicht einmal ohne eure Zustimmung fogografiert werden dürfen. Aber wenn es jetzt einfach nur ein Foto ist von dem Springbrunnen und ihr zufällig mit drauf seid, dann ist es legal.
Was mich jetzt an eurer Mentalität stört, ihr überlegt jetzt nur, ob ihr da Geld rausholen könnt und die Verklagen. das ist so ein bißchen eine typisch amerikanische Mentalität. Wenn euch nicht wirklich ein Schaden entstanden ist, dann akzeptirt das doch einfach. Das wird immer mal wieder passieren, daß von irgendwelchen Ergeinissen Bilder gemacht werden und ihr zufällig mit drauf seid. Und das ist doch nichts schlimmes.

Die Antwort lautet mal wieder: "Kommt drauf an"

Ist der Brunnen ...oder oder Markt oder sonstwas das zentrale Motive des Bildes und ihr seid nur "Beiwerk", so ist das erlaubt (§ 57 UrhG)

Seid Ihr das Hauptmotiv, dann steht Euch wirklich eine "Gage" zu.

Also Dennis, ohne genauere Einzelheiten zu dem Bild, kann man nichts sagen. Da wäre es hilfreich, wenn man mal das Bild sehen könnte.

Poträtfotos bedürfen der Einwilligung des Abgebildeten. Wenn Du und Dein Bruder nur Beiwerk der Aufnahme sind, dann ist das in Ordnung.

Es sind sicher noch mehr Personen auf dem Bild.
Du und dein Bruder sind nicht der Mittelpunkt.

Deshalb braucht es für die Veröffentlichung keine Erlaubnis der abgebildeten Personen.
Es ist ein öffentliches Stimmungsbild ohne negative Wertung der Situation.

Durch die Veröffentlichung entsteht dir kein Schaden. Du kannst also nicht klagen.

Was möchtest Du wissen?