Wie schließt man das Konto eines Verstorbenen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Echt gute Frage. Ohne Erbschein darf Euch die Bank keinen Zugriff gewähren. Auf der anderen Seite ist die Schwester verstorben.

Macht mal folgendes. Geht mit dem Totenschein zu Bank. Die hat damit dann Kenntnis, das es die Kundin nicht mehr gibt.

Damit sind sie gezwungen das Konto zu schliessen.

Es weist sich keiner ordnungsgemäß als Erbe aus. Also müssen die das Geld dann dem Amtsgericht überweisen zwecks Hinterlegung.

Ob die dann an Euch als gesetzliche Erben auszahlen ohne das es einen Erbschein gibt, oder ob die es irgendwann an Vater Staat überweisen, da bin ich ehrlich überfragt.

Sterbefall und erbe ?

meine Tante ist verstorben und meine mutter als einzige hinterblieben .sie stand in der Beisetzung pflicht was wir auch dann getan haben es bestand eine vollmacht über das Konto wo von die kosten für die Bestattungkosten bezahlt wurden und danach aufgelöst wurde ! war ein Betrag von 1300 übrig den Betrag hat die Bank auf das Konto meiner mutter überwiesen in falle einer Rückforderung der rente Kasse weil sie ja am 8 .10 verstorben ist alles andere kümmerte sich der Bestatter und der Neffe hat das haus geerbt aber schon zu Lebzeiten und schon länger wie 10 Jahre nun fordert er meine mutter auf die Wohnung zu räumen da sie ja die Erbin wäre aber weder ein Testament noch ein Erbschein ist vorhanden über das Inventar der Wohnung ist sie jetzt automatisch das erbe angetreten weil sie das Konto aufgelöst hat und das recht vorhandene Geld auf ihr Konto überwiesen wurde?

...zur Frage

Wird Erbschein für die Bank benötigt? Konto für Betreuten?

Meine Mutter ist vor 3 Wochen verstorben. Ich war bereits auf dem Konto als Berechtigter eingetragen und hatte auch eine EC-Karte von diesem Konto. Jetzt war ich bei der Filiale und bat das Konto auf meinen Namen zu schreiben, da mein Vater durch mich betreut wird. Schließlich erhält er Rente und und muß auch Miete zahlen. Die Mitarbeiterin meinte das ist kein Problem und stellte das Konto auf meinen Namen um. Nun bekam ich heute ein Schreiben von der Bank, das das ohne Erbschein nicht möglich ist. Ich muß noch sagen, dass ich eine Vollmacht habe, die über den Tod hinaus gilt. Was soll ich nun tun? Mein Vater benötigt ein Konto, damit er seine Rente bekommt. Da er aber "entmündigt" ist, kann er selber keins beantragen und die Bankmitarbeiterin meinte, dass ist auch sehr kompliziert. Muß ich jetzt für ihn ein Konto eröffnen und was muß ich da einreichen? Danke für Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?