Wie kaputt darf ein Geldschein sein, damit ich noch mit dem Schein bezahlen kann?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meiner Erfahrung nach muss ein Schein mehr als bis zu 50% vorhanden sein und darf ruhig mit Tesafilm geklebt worden sein.

Wenn eine Bank immer nur 50% eines Gelscheines als Ganzes akzeptieren würde, würde aber auf lange Sicht etwas schief laufen oder?!

Geschäfte müssen keine beschädigten Schein annehmen. Die Bundesbank nimmt Scheine, von denen mehr als die Hälfte noch vorhanden ist zurück. Deine Hausbank sollte diesen Umtausch für Dich regeln können.

Was möchtest Du wissen?