Wie lange bekommt jemand eine Sperre um den Führerschein zu machen, wenn er beim Fahren ohne .....

5 Antworten

Bei meiner Enkeltochter war es ähnlich,hat aber zuerst Gerichtsverhandlung abgewartet,keine Sperre bekommen und erst dann den Führerschein gemacht

Sie hatte aber bestimmt noch keine Vorstrafen und so. Bei meinem Sohn laufen noch 3 Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und ich denke es gibt sicher Knast. Wäre echt Glück für ihn, wenn er mit Bewährung davon kommt.

Ich habe damals eine 11-Monatige Sperre bekommen. Und war ebenfalls in der Situation, das ich den Führerschein schon angefangen hatte.

Ich wage mich daran erinnern zu können, das man den Führerschein bis zu 2 Jahren pausieren kann ohne nochmals komplett neu anzufangen

Oh, das wäre gut, denn so ein führerschein kostet ja viel Geld.

Oh, das wäre gut, denn so ein Führerschein kostet ja viel Geld. Meinen Sie, er soll zugeben gefahren zu sein, wäre das besser? Der Fahrer wurde nicht erkannt nur das Auto und es fahren auch eine Menge Kumpels immer mit dem Auto. Vor der Polizei hat er bis jetzt alles abgestritten.

@xxManuelaxx

Eine Straftat vertuschen kommt nie gut.
Wenn er es nicht zu gibt, wird der Halter des Autos dafür verantwortlich gemacht.

@Mariposa68

Das stimmt nicht! Wenn sie nicht herausbekommen wer gefahren ist, können sie niemanden bestrafen. Der Halter des Fahrzeugs muß lediglich ein Fahrtenbuch führen, damit er in zukunft weiß, wer das Auto wann fährt.

Wann war denn das Fahren ohne Fahrerlaubnis?

Die Strafe/Sperre wird ja individuell festgelegt. Die Sperrzeit kann zwischen 9 Monaten und 5 Jahren, im besonders schweren Fall sogar lebenslänglich sein.

Erst nach Ablauf der Sperre ist der Neuerwerb bzw. die Beantragung der Fahrerlaubnis möglich. Solange die Sperre also noch besteht, bringen Fahrstunden, Anträge o.Ä. noch gar nix.

Genauso ist es!

@Wyatt

Es gab aber auch Fälle wo gar keine Sperre festgelegt wird, nur ein paar Sozialstd.

@xxManuelaxx

Bei einem besonders netten/milden Richter/in kann das vorkommen. Ist aber zum Glück eher selten.

@PepsiMaster

Warum zum Glück? Der Herr Manuel ist hier im Forum um nach Hilfe zu bitten. Doch viele hier verhalten sich schlimmer wie in Facebook. Muss man die Leute immer noch mehr runterputzen? Bei sowas wünsch ich mir doch das diese Leute mal so richtig eine verpasst bekommen und dann hier nachfragen ob er dagegen was machen kann. Sowas regt mich echt auf -.-

Wie kann man nur so asozial sein? -.-

@Rinhord

Der Herr Manuel ist hier im Forum um nach Hilfe zu bitten

Auf die gestellte Frage habe ich auch entsprechend geantwortet, sachlich, ohne irgendeine Wertung.

Muss man die Leute immer noch mehr runterputzen?

Runterputzen?? Darunter versteh ich was anderes.

Bei sowas wünsch ich mir doch das diese Leute mal so richtig eine verpasst bekommen

Das hingegen ist unsachlich und asozial.

Warum zum Glück?

Ganz einfach .. weil ohne irgendwelche spürbaren Konsequenzen nur bei sehr wenigen ein Lerneffekt eintritt. Ziel muss es sein, dass die Handlungsweisen verändert werden und die Person zukünftig keine Straftaten mehr verübt. Ohne Fahrerlaubnis durch die Gegend zu fahren kann eben sehr gefährlich sein und das ist den anderen Verkehrsteilnehmern gegenüber asozial. Die müssen geschützt werden.

Das Thema hier ist übrigens über vier Jahre alt. Ich hoffe, Du kommentierst jetzt nicht alle meine Antworten seit 2009 ..

@Rinhord

@Rinhord

Warum zum Glück?

Du bist ja in der gleichen Situation .. und zum Erwachsenwerden gehört es dazu, dass man für seine Handlungen auch die Konsequenzen tragen muss.

Du hast eine Straftat begangen und wurdest erwischt .. das Rechtssystem sieht hierfür versch. Möglichkeiten der Bestrafung vor mit dem Ziel, Dich dazu zu bringen, in Zukunft solchen Quatsch nicht mehr zu machen.

bei einem Bekannten war genau das der Fall wie du jetzt beschrieben hast und der Sohn musste ne Geldstrafe von 500 € zahlen und zur MPU (Idiotentest), da er diesen jetzt bestanden hat kann er einfach so weitermachen mit dem Führerschein. Wenn du mich persönlich fragst eine ziemlich lasche Strafe. Er hätte genauso gut auch jemanden töten können

Mein Sohn hätte aber beinahe Leute umgefahren, wenn die nicht schnell zur Seite gegangen wären. Meinen Sie, das macht was? Es wurde aber niemand verletzt?

Das Ganze hört sich so an als ob du froh sein solltest wenn er noch lange nicht fahren darf - er soll erst mal ein bisschen reifer werden.

DH

Ja, das stimmt! Vielleicht mußte alles so kommen, denn er ist noch völlig unreif ein Auto zu fahren! Aber mir ging es um das Geld für den Führerschein. Ob er dann wohl da weitermachen darf, wo er jetzt aufgehört hat und die Fahrstunden werden ihm angerechnet?

@xxManuelaxx

Ich glaube, er muss von vorne anfangen

Was möchtest Du wissen?