Wasserhahn-Problem zukünftlichter Einbauküche

 - (Miete, Küche, Vermieter)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Geht ganz einfach. Bestellen ? Hoffe nicht im Internet, denn vermisst du dich nur um einen Zentimeter, dann hast du mehr als nur ein Problem, sondern 10 Probleme auf einem Schlag. Einen Zentimeter zu wenig , kann man ausgleichen, aber 1 cm zuviel, und nichts passt mehr.

Nun zu deinem Wasseranschluss der gewünschten Eckspüle. Ich finde die Idee super, da du rings um die Spüle viele Ablageflächen hast, und die Arbeitsplatte hinter der Spüle nur 5cm schmal ist. Kauf dir ruhig deine Wunschküche, denn es folgt gleich die Lösung. Für Wasserablauf gibt es Rohre oder Schlauche zu kaufen, die du mit Winkeln um die Ecke legen kannst, und dann mit einem flexiblen Rohrstück mit der Spüle verbinden kannst.

Für dein Wasserzulauf gibt es auch felexible Wasserleitungen ( vergleichbar wie ein Schlauch bei der Dusche = Duschbrauseschlauch ) , diese gibt es in verschiedenen Längen und die Verbindungsmutter = Gewinde dürfte ein 3/8 Zoll sein. Mit 2 gleichen Schlauchen , kannst du deine Eckspüle einbauen

Gruß Wolf

Oh ich Hirni, habe den selben Gedankenfehler gemacht, wie es EP2 schon schrieb.

Vermieter fragen, ob er das mit deiner Beteiligung , und in seinem Auftrag ändert könnte, wäre ja später sicher auch für die späteren Mieter eine Modernisierung. Probleme dürfte es keine geben, denn Warm und Kaltwasseranschluss ist ja bei dir vorhanden, auch wenn dieser über der Arbeitsplatte liegt. Als Mieter immer Rücksprache mit dem Vermieter.

Gruß Wolf

Das wäre eine bauliche Veränderung, die der Vermieter erlauben muss. Weigert er sich, darfst du das von einer Fachfirma machen lassen, musst aber bei Auszug den alten Zustand herstellen.

Na dann werde ich mal den Vermieter mal ansprechen.

Das ist noch ein alter DDR-Wohnblock und der Wasserahn ist festmontiert. Hinter Wand ist so ein Hohlraum in dem die Warm-Kalt-Wasser durchlaufen.

@CoolerTyp1985

Da lässt sich gewiss as ohne größeren Aufwand machen. Da gibt es ja die flexiblen Netzleitungen. Die werden dann im Schacht eingebunden anstelle des jetzigen Wasserhahnes und dann an die Mischbatterie der Spüle eurer EBK.

Ist das hinter der Rosette der alte Wasseranschluss? Wenn ja, hast Du nur kaltes Wasser und würdest außerdem einen Untertischboiler benötigen, damit Du auch warmes Wasser bekommst, das ginge entweder mit einen drucklosen, oder einen druckfesten Gerät! Ob das Gerät aber auch in der von Dir angedachten Eckspüle Platz hat? Viel Glück

Heinz du Nase, das Bild war als Beispiel gedacht :)) Das ist nicht seine reale Küche.

@Malawiwolf

War mein Fehler, hatte das oben überlesen, das es ein Wandanschluss oberhalb der Arbeitsplatte ist , somit Ich die Nase :((

@Malawiwolf

Na ja, keiner ist vollkommen ;-) obwohl an dem was Du schreibst, auch was dran sein kann. Mal sehen, ob sich der CooleTyp dazu noch äußert!

Mit Hilfe eines guten Installateurs, der sich mit solchen Bauten auch auskennt, sollte das Problem gut lösbar sein. Ist bei Dir auch gefliest (sichtbarer Bereich) und willst Du die Fleisen nicht kaputt machen? Bestimmt ist hinter den jetzigen Schränken nicht gefliest. Da kann man notfalls die Wand aufstemmen und die Leitungen so frei legen, dass ein Installateur Abzweigungen dran machen kann. Wenn Du dann Kalt- und Warmwasseranschluss auf diese Weise hinter den Küchenschränken angebracht hast (Eckventile), kommst Du eigentlich überall hin. Ich denke, dass diese bauliche Veränderung die Wohnung eher aufwertet, als beschädigt, wenn sie fachmännisch sauber gemacht wird.

Ich hab dieses Problem gerade durch: Schraube Winkelstücke an den Wasseranschluß an und daran flexible Schläuche. An der Stelle, wo Du Deinen neuen Wasseranschluß braucht, kannst Du Wasserhähne an die Wand schrauben und diese mit den flexiblen Schläuchen vom alten Anschluß verbinden.

Was möchtest Du wissen?