Sehr merkwürdige Post vom Staatsanwalt bekommen, was jetzt?

5 Antworten

Es kommt darauf an, warum das Verfahren eingestellt wurde. Wenn es der § 153 StPO war, könntest Du versuchen, Wiedereinsetzung in den vorherigen Stand zu beantragen und gleichzeitig Beschwerde gegen die Einstellung zu erheben. Wenn Du ansonsten ein braver Mensch bist, wäre das allerdings nicht notwendig, weil das für Dich dann sowieso keine Konsequenzen hat. Wird nur ein Problem, wenn sich die Einstellungen nach § 153 häufen....

Möglicherweise geht es hier um ein Onlinegeschäft, bei dem verspätet gezahlt wurde. Die "Schadenswiedergutmachung" könnte nämlich einfach die Zahlung des Kaufpreises gewesen sein.

Bei der Staatsanwaltschaft arbeiten wohl nur Vollpfosten. Die haben die falsche Person, in der falschen Stadt im falschen Bundesland angeschrieben wie mir heute gesagt wurde...

das liest sich nach ner verwechslung.wenn das verfahren eingestellt ist kann ja auch nüscht passieren.ich würds einfach auf sich beruhen lassen und ab in den papierkorb :)))

Können wir hellsehen ? Entweder die Sache als erledigt betrachten oder - wenn es dich interessiert - bei der Staatsanwaltschaft nachfragen.

LOOOOOL danke für gar nichts. Schwachsinnige Kommentare kannst dir echt sparen.

Wenn Du verunsichert bist, geh mit dem Brief zur Staatsanwallschaft.

Eine Verwechslung, der Schreiber ist in einer Zeile verrutscht.

Was möchtest Du wissen?