Ledersitz Kaputt gemacht - Freundin - Wer zahlt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ihr zusammen lebt, ist das ein Eigenschaden.

Die private Haftpflichtversicherung zahlt gleich aus zwei Gründen nicht: erstens Eigenschaden, und zweitens sind Schäden im Zusammenhang mit der Benutzung von Kraftfahrzeugen in der Regel ausgeschlossen. Das werdet ihr unter euch ausmachen müssen.

Dass man sich - selbst mit einer Hose bekleidet - auf einen Autositz setzt, ist ein normaler Vorgang, für den solche Sitze eigentlich gedacht sind. Es gibt ja "scharfe Frauen" und auch "Scharfe Hosen" - aber hier trifft Deine Freundin wohl eher kein Verschulden! Entweder war mit der Hose etwas nicht in Ordnung(?); oder der Sitz war für seine Bestimmung schlecht geeignet. Da greift dann die Haftpflichtversicherung des Sitzherstellers - Du musst nur den Mangel des Produktes nachweisen.

Nein die Hose hat so "bescheuerte" Reisverschlüsse und da ist die an der Wange meines Sportsitzes hängen geblieben.....

Nein, da sie mit dir zusammen lebt ist es ein eigen Schaden.

Es sei denn Ihr wohnt nicht wirklich zusammen sondern Sie ist nur häufig bei dir ist Sie aber bei dir gemeldet dann musst du den Schaden wohl oder übel selber zahlen.

Kurios Deine Beschreibungsweise! Habe viele Jahre schon Ledersitze und Hosen an mit Reissverschlüssen, was ja auch üblich, aber kaputt ging noch nie ein Ledersitz. Was habt Ihr denn im Auto getrieben? "Der ganze Ledersitz offen"? Wau, so ein Temperament!

Ich glaube da hast du etwas falsch verstanden ! Die Reissverschlüsse sind an den 4 Buchstaben platziert, sprich so eine "neu moderne" hoste, kurios das du so etwas nicht kennst :D und eine Wange (so nennt man das) ist vom Sitz das Seitenteil. durch das ab bewegung (da mein Auto sehr Tief ist) meiner Freundin wurde somit die komplette Wange mit Ihrem Reisverschluss vom Hinterteil der Hose aufgeschlitzt ... nun verstanden ? Ich weiß ja nicht wie deine Fantasien sind, aber ich fahre in meinem Auto ....

Was möchtest Du wissen?