Kommt die Haftpflicht bei einer Sachbeschädigung im Treppenhaus für den Schaden an einem Aufzug auf?

5 Antworten

Die Hauseingangstür in einem Mehrfamilienmiethaus soll und darf aus Sicherheitsgründen nicht** verschlossen** werden, vielmehr sollte sie immer geschlossen sein. Deshalb ist dieses Pseudoargument schon für sich gesehen irrrelvant. Die Besch. des Fahrstuhles ist mutwillig herbeigeführt, da zahlt keine Versicherung. Du haftest dem Vermieter gegenüber auch für Schäden, die deine Besucher anrichten. Er wird und darf sich also zunächst in dich wenden. Wie dann du zu deinem Besucher stehst und von ihm Schadenersatz einforderst ist allein dein Bier.

ABER: Muss der Vermieter nicht erstmal nachweisen, dass der Schaden durch einen meiner Gäste entstanden ist!? Ich bin nämlich davo überzeugt, dass keiner meiner Gäste diesen Schaden herbeigeführt hat

@stefan375375

Das siehst Du genau richtig!

@stefan375375

Deine Frage ließ allerdings den eindeutigen Schluss zu, dass der Schaden durch deine/n Gäste/Gast verursacht wurde. Der V. könnte auch Anzeige wegen Sachbeschädigung erstatten und die Polizei würde bestimmt in der Lage sein, den Verursacher definitiv zu ermitteln.

Deine Haftpflicht wird keinen Vandalismus-Schaden übernehmen. Wenn du solche Leute zu einer "Party" einlädst, mach dich schon mal auf die Kündigung deines Mietvertrages gefasst,

Eine eingetretene Fahrstuhltür wirst du deiner Versicherung nicht erklären können.

Das ist ein Versicherungsfall für Deine Privathaftpflichtversicherungl! Der Schaden ist jedoch von demjenigen zu ersetzen, der ihn verursacht hat (so man denn den Täter ermitteln kann). Insofern dürfte eine Schadenersatzforderung des Vermieters gegen Dich ins Leere laufen - falls nicht Du selbst den Schaden verursacht hast.

Erhebt der Vermieter Schadenersatzforderungen gegen Dich, kannst Du diese an Deinen Ürivathaftpflicht-Versicherer weiterleiten. Denn neben der Befriedigung berechtigter Ansprüche ist auch die Abwehr unberechtigter Forderungen - notfalls auch vor Gericht - eine Leistung Deiner Versicherung.

Die Versicherung wir bei Vandalismus bestimmt nicht bezahlen.

Der Vermieter kann meiner Meinung nach keine Ansprüche geltend machen,da er beweisen muss wer den Schaden verursacht hat und das dürfte schwierig sein.

Der Schaden selbst dürfte vorsätzlich entstanden sein!

Ob du hier über deine Haftpflicht versichert bist?..... Aber eine andere Frage hast du den Schaden verursacht? Oder einer der Gäste? Dann soll doch dein Gast für seinen verursachten Schaden haften.

MfG Ursusmaritimus

Was möchtest Du wissen?