private Haftplicht - Schlüsselnotdienst - Ausversehen Freundinn ausgesperrt - wer muss zahlen?

5 Antworten

Hallo,

im Gegensatz zu einigen anderen Posts hier bin ich der Meinung, dass hier sehr wohl ein Schaden vorliegt, da durch das Aussperren der Freundin ein finanzieller Nachteil entstanden ist.

Diesen kann man sinngemäß als Vermögensschaden einordnen.

Die Frage ist jedoch, ob der TO in vollem Umfang schadenersatzpflichtig gemacht werden kann.

Und hier würde ich - ganz subjektiv - dazu tendieren, bei der Freundin zumindest eine Teilschuld zu sehen:

1.) Sie hätte selber den Wohnungsschlüssel mit raus nehmen können.

2.) Der Freundin muss bewusst gewesen sein, dass aufgrund der Tatsache, dass zwei Schlüssel auf dem Tisch gelegen haben, eine Verwechslungsgefahr besteht. Wenn sie dann den TO fragt, ob er den Schlüssel dabei hat, hätte sie sich vergewissern müssen, dass es der richtige ist.

Demnach ist anzuraten, den Schaden der PHV des Vaters zu melden. Diese wird (oder sollte zumindest) bedingungsgemäß die berechtigten Ansprüche regulieren und die unberechtigten abwehren.

Ob der TO sich dann noch in einer moralischen Verpflichtung zum darüber hinaus gehenden Schadenersatz sieht, ist eine von jedem individuell zu beantwortende Frage...

Viele Grüße

Loroth

(der sich u.a. darüber wundert, dass hier stellenweise über Hausratversicherungen diskutiert wird, obwohl nach Haftpflicht gefragt wurde...)

Selbst wenn dieser Fall gedeckt wäre, würde die Haftpflichtversicherung garantiert nicht den total überteuerten Schlüsseldienst zahlen. Da greift dann die Schadensminderungspflicht. Eine Tür, die nur ins Schloss gefallen ist, öffnet jeder Schlosser für 5 € plus Anfahrtkosten.

5,00 €? Willkommen in der realen Welt ^^

Falls deine Freundin und nicht du den Schlüsseldienst beauftragt hat kannst du versuchen das unter fremdem Vermögensschaden ausgleichen zu lassen. Kann sein, dass es damit übernommen wird. Ruf einfach mal bei der versicherung an und hör dir an was die sagen.

und über die Antwort der Cosmos berichtest Du bitte hier.

Kann mir jemand sagen, ob die Haftpflicht diesen Schaden übernehmen würde?

Es ist kein Schaden entstanden. Du hast eine Dienstleistung beauftragt. Genausowenig übernimmt die Versicherung z.B. die Kosten für einen Friseur.

wo ist da ein Schaden? Keine Sache für eine Versicherung. Ihr seid vom Schlüsselnotdienst übers Ohr gehauen worden, dort solltet ihr euch hinwenden.

Wochenendzuschlag 100 % weil Sonntag 4.00 Uhr morgens. Der Schaden ist bei 250 Euro minus auf dem Konto meiner Freundin zu sehen

@ich123ich

teilt euch den "Schaden" deine Freundin hätte sich auch über den richtigen Schlüssel vergewissern können. ist doch eigtl. Deine Schuld

Was möchtest Du wissen?