Hausanschlüsse Telekom und EON- Kunden Verpflichtung?

4 Antworten

Hallo Halligalli84,

ich kann jetzt nur für uns sprechen, aber nach der Versorgung mit dem APL durch uns, bist du nicht gezwungen, auch bei uns einen Vertrag abzuschließen.

Du kannst dann jeden Anbieter wählen, der vor Ort verfügbar ist.

Du kannst mir gerne deine Probleme mit unserem Bauherrenservice über unser Kontaktformular https://www.telekom.de/kontakt/e-mail-kontakt/telekom-hilft-team?samChecked=true mitteilen. Ich hake dann direkt dort noch einmal nach.

Viele Grüße

Rebekka H. von Telekom hilft

Wie du schon sagst sind das die GRUNDversorger.
Diese kommen zu tragen, wenn du keinen eigenen Anbieter wählst.

Von daher...
Wähl einen Anderen und gut ist :)

Nein, man muss dort nicht zwangsläufig Kunde werden.

Ich habe Kabeldeutschland gewählt und zahle für eine 200.000er Geschwindigkeit ca. 44 € (erstes Jahr war preiswerter).

Eon ist nicht teuer - jeder billig Anbieter übertrifft EON im zweiten Jahr

EON u Telekom werden die Grundversorger bleiben - da ihnen die Netze gehören. Die andern kaufen sich quasi mit ein....

Du kannst nen Anbieter wählen welchen du willst... sitzt du aber strom u ohne Telefon u Internet da weil was nicht funzt - so brauchste nicht erwarten dass die Grundversorger mal in wallung kommen u dem Problem nachgehen^^

Naja nicht immer, habe seit etwa 3 Jahren einen anderen Stromanbieter, mit dem ich sehr zufrieden bin und der trotzdem weniger kostet.

Ich gehöre jetzt auch nicht zu den Leuten die wegen 5 Euro Unterschied zum wechseln anfangen. Da geht es schon um etwa 250-300 Euro im Jahr, die wir einfach weniger bezahlt haben und die wir als Familie durchaus anderweitig sinnvoller nutzen können.

Das es genügend Beispiele gibt, wo der Wechsel am Ende schief gegangen ist, weiß ich - auch aus dem Bekanntenkreis. Da gebe ich dir natürlich Recht.

@Halligalli84

Dann bleib bei dem bei dem du jetzt bist. Da kannst ja nicht viel falsch machen wenn zufrieden bist

Was möchtest Du wissen?