evtl. bleibst Du darauf sitzen, denn siehe hierzu meinen Tipp in Bezug auf Motorrädern: http://www.finanzfrage.net/tipp/lieber-nicht-neben-motorrad-parken-faellt-dieses-um-bekommt-man-schaden-am-auto-nicht-bezahlt

...zur Antwort

ich fürchte, man hat keinen Anspruch drauf, siehe hier: http://rente-rentenberater.de/20100401308/gesetzliche-krankenversicherung/kein-sportrollstuhl-auf-kosten-der-krankenkasse

...zur Antwort

eigentlich logisch, wenn keine Bautechnische Verwendung vorliegt, gehörts wohl zum Einkommen u. kann mit angerechnet werden. Sind ja schließlich staatl. Leistungen,warum sollte hier keine Aufrechnung möglich sein?

...zur Antwort

hab hierzu folgenden Fall gelesen/Zitat aus dem Netz:

Arbeitnehmer müssen sich möglicherweise bald nicht mehr mit immer wieder neu befristeten Arbeitsverträgen abspeisen lassen. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt fragte am Mittwoch beim Europäischen Gerichtshof (EuGH) an, ob solche Kettenbefristungen zulässig sein können. (Az: 7 AZR 443/09 (A)

Kettenbefristungen sind nach deutschem Recht eigentlich nur als Ausnahme zulässig, aber dennoch durchaus verbreitet. Der Arbeitgeber muss dabei für jede Befristung einen neuen Sondergrund geltend machen, etwa Schwangerschaft oder Erziehungsurlaub anderer Mitarbeiter.

In dem vom BAG zu entscheidenden Fall war die Klägerin über elf Jahre lang mit 13 befristeten Verträgen als Justizangestellte beim Amtsgericht Köln beschäftigt. Nach deutschem Recht war dies zulässig, weil die Justizverwaltung immer wieder Schwangerschaft, Elternzeit oder Sonderurlaub anderer Angestellter als Befristungsgrund nennen konnte. Vom EuGH will das BAG nun wissen, ob das europäische Recht eine Festeinstellung vorschreibt, wenn ganz offenkundig ein dauerhafter Vertretungsbedarf besteht.

...zur Antwort

Dem Kind die Wichtigkeit von Sparen beizubringen hat für mich nichts mit Weltspartag zu tun. Von mir aus kann der abgeschafft werden,mich nerven die langen Schlangen in der Bank in der Weltsparwoche (geht ja nun sogar 1 Woche lang!!!!)

...zur Antwort

nein, wobei ich für gewöhnlich immer einen Verwendungszweck mit angebe, um mich auch Jahre später noch daran zu erinnern, welche Zahlung ich veranlasst habe, insb. bei ebay-Käufe usw.

...zur Antwort

ich trage kaum Bargeld mit mir rum,denn Kartenzahlung wird ja nahezu überall akzeptiert. Verlier ich meine Geldbörse, laß ich die Karte sperren u. muß mich nicht auch noch über den Verlust von Bargeld ärgern.

...zur Antwort

der Steuerberater meint ja, dann freut sich der Finanzbeamte wenn er das aussortieren kann u. übersieht so viell. anderes in der Steuererklärung - einen Versuch ist es wert.

...zur Antwort

tolle Idee- aber nicht neu, wie gtbasket schon sagt.

...zur Antwort