Nein, das ist nicht möglich. Es gäbe nur eine Möglichkeit, wenn die Verhältnisse 2010 anders sind als das Jahr, auf dessen Basis die Vorauszahlungen errechnet wurden. Herabsetzung 2010 beantragen und für 2009 anrechnen lassen. Bei gleichen Verhältnissen keine Möglichkeit. Trost: Für 2010 wurden dann aber wenigstens entsprechend Vorauszahlungen geleistet, so dass mit keiner höheren Nachzahlung zu rechnen ist.

...zur Antwort

Du kannst die sog. Stundung der Steuerschuld beantragen. Dies wird aber geprüft, es ist also nicht sicher, ob sie gewährt wird. Das ist abhängig von den geschilderten Umständen und das ist abhängig vom jeweiligen Finanzamt bzw. Sachbearbeiter/in. In den meisten Fällen wünscht man den Nachweis eines Kreditinstitutes, dass man nicht kreditwürdig ist bzw. keinen Kredit erhält. Denn das Finanzamt soll nicht die Aufgaben einer Bank übernehmen. Kannst Du also die Steuernachzahlung über eine Bank finanzieren, stellt sich das Finanzamt quer. Versuch ist es aber wert. Die Stundung wird bis zu 6 Monatsraten gewährt.

...zur Antwort

Da es für 2008 ist, hat seit dem 01.04.2010 der Zinslauf begonnen. 0,5 % je vollem Kalendermonat ist, glaube ich, ein Zinsssatz, den man derzeit bei keinem Kreditinstitut an Guthabenzins erhält. Insofern macht es Sinn, sofern man das Geld hat, die von dem StB errechnete Steuernachzahlung zu leisten. Mit dem entsprechenden Verwendungszweck "ESt 2008" sollte das Finanzamt dies auch entsprechend verbuchen können.

...zur Antwort

Der PKW ist dem Betrieb zuzuordnen, bei dem auch der Investitionsabzugsbetrag gebildet wurde. Anderenfalls wäre die Bildung hinfällig. Auch wenn die Ausgaben des Pkws über Betrieb B gezahlt werden, ist dies nicht weiter schlimm. In Betrieb B sollte buchhalterisch ein Verrechnungskonto gebildet werden, auf dem Ausgaben, die dem Betrieb A zuzuordnen sind, gesammelt werden. So bleiben sie bei Betrieb B kostenneutral. Bei Betrieb A wird darüber hinaus auch ein Verrechnungskonto geführt, über welches die von Betrieb B getätigten Aufwendungen des PKWs in die Buchhaltung von Betrieb A "geholt" werden.

...zur Antwort