1.Ja;Beide können gleichzeitig "Elternzeit" nehmen. http://www.koordinierungsstelle-chance.de/avant.cms/content/artikel.php?op=86&gruppe=Elternzeit%20FAQ&id=42&li=1

...zur Antwort

Ja. Leider ist es so. Sogar bei anderen Gelegenheiten. http://www.internetfallen.de/Betrug_Abzocke/GEZ-Gebuhrenfalle/gez-gebuhrenfalle.html

...zur Antwort

Beschäftigungsverbot hat keine negativen finanziellen Auswirkungen! http://www.das-rechtsportal.de/recht/verbraucherinfo/2009/20090903krankschwangerschaft.htm

...zur Antwort

Studienkredit fürs Zweitstudium wird gewährt. Über Einzelheiten siehe Link: http://srbg.de/das-zweitstudium-finanzieren-mit-einem-studentenkredit.html

...zur Antwort

Wenn ich richtig les,ist es im Limit enthalten. Siehe Link mit Hinweisen;u.a.Rückzahlung. http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/ausland.php

...zur Antwort

Das kann problematisch werden,wenn du nicht darlegen bzw.beweisen kannst,daß es dein Eigentum ist. Ansonsten kommt es natürlich auch auf das persönliche Familienverhältnis an (im konkreten Falle). http://www.123recht.net/forumtopic.asp?topicid=64668&ccheck=1

...zur Antwort

Werter Jenser, gern würd ich Dir einen genauen Rat geben, (gerade um der Familiengerechtigkeit) willen. Dazu bedarf es ganauere Angaben zur Situation.""Weshalb Trennung""?Ohne Dir zu nahe treten zu wollen. Wegen der Kinderist es auch wichtig,daß Du genauestens informiert bist! Gerede auch (nicht nur)wegen Unterhalt,(Umgangsrecht)wird evtl.was auf Dich zukommen;rechne vorsichtshalber damit! Zu deiner jetzigen Frage:Wie ist Deine Situation, denn es kommt nicht nur auf die Frau und die Kinder an. Was den Kindesunterhalt betrifft;JA,da steht auch deine Frau in der Pflicht. Ich empfehle Dir zunächst an:(wegen der Situation):§ 1612b Abs.5 BGB (wird wichtig!) und zunächst dieser Link: http://www.asp-rechtsanwaelte.de/unterhalt/kindesunterhalt.htm; Gruß; frederic;

...zur Antwort