Du als Fahrer des Kfz haftest für einen verschuldeten Unfall.

-> d.h. deine Krafthaftpflichtversicherung ersetzt den von dir Verursachten Schaden. Egal ob du ein anderes Kfz oder Person ggf. auch Mitfahrer betroffen ist.

Jeder kann Ansprüche geltend machen. Du bist der einzige der bei einem selbst verschuldeten Unfall leer ausgeht. (Du kannst keine ansprüche gegen dich selber geltend machen) Daher solltest du für dich z.b. eine Unfallversicherung abgeschlossen haben.

Bei der ist es egal ob du selbst schuld bist oder jemand anderes. sie leistet generell bei einem unfall (mit Ausnahme VORSATZ oder STRAFTAT)

Hoffe dir reicht das.

gruß Frank

...zur Antwort

am besten rufst du deine rechtsschutz versicherung an! die können dir auf deinen Vertrag hin, gemäß den gültigen bedingungen genaue auskunft geben, was bezahlt wird und in welcher höhe! immer vorausgesetzt sie haben eine kostenübernahme zugestimmt!

Telefonnummern zu deiner Versicherung stehen entweder in der Versicherungspolice, oder du googelst nach deinem Versicherungsunternehmen.

Vertragsnummer parat und ran ans Telefon

Gruß frank

...zur Antwort

geh zu deinem versicherungsvertreter. versicherte kleinschäden regulieren sie oft mit einer sofortigen auszahlung. du unterschreibst dafür und der aussendienstler bekommt das geld von seiner gesellschaft wieder auf seinem konto gutgeschrieben.

das sind die unter anderem die unterschiede zwischen direktversicherung und ansprechpartner mit bürobetrieb.

du sparst dir die zeit eine ausführliche schadenschilderung zu machen und womöglich eine falsche formulierung zu verwenden denn dann gehst du leer aus.

gruß frank

...zur Antwort

da muss ich dich enttäuschen.

als grobe regel gilt versicherungspflichtige fahrzeuge sind in der Privaten haftpflicht nicht versichert. dafür hat man eine Kaskoversicherung!

Vollkasko für alle selbst herbei geführten schäden (ohne vorsatz und einschränkungen bei grober fahrlässigkeit) sowie vandalismus

Teilkasko für z.b. Feuer, Diebstah, Glasbruch, Hagel, etc....

wenn dein Freund keine Vollkasko für das auto besitzt, kann er auf schadenersatz gegen dich klagen. da du grundsätzlich zum ersatz verpflichtet bist. deine Private Haftpflichtversicherung übernimmt, da nicht versicherbar, keine Kosten.

Gruß Frank

...zur Antwort

es wäre hilfreich wenn du schreibst was beschädigt ist und wer, wie das gemacht hat.

im allgemeinen hat eine haftpflichtversicherung für schäden an dritten aufzukommen.

Mietsachschäden (Ferienwohnung, Mietwohnung, etc.) sind in der regel mitversichert.

einschränkungen sind z.b. vorsatz, miete, leihe sowie gesetzwidriges aneignen von gegenständen.

in den bedingungen für deine haftpflichtversicherung steht noch mehr und detailierter.

schreib einfach in nem zweizeiler wie es zu dem schaden kam, und du bekommst eine fundierte antwort auf deine schadensituation.

gruß frank

...zur Antwort

versicher das fahrzeug auf deinen namen! dein vater muss allerdings bei der versicherung mit unterschreiben. so werden keine höheren prämien (abweichender Halter) fällig, und du kannst den schadenfreien rabatt später auf dein eigenes auto übernehmen. einige versicherungen haben sogenannte kundenkinder - regelungen. das heißt sie stufen dich besser in der versicherungsprämie ein. frag am besten euren versicherungsvertreter.

gruß frank

...zur Antwort