Was ist die Aussage dieser Karikatur (französische Revolution)?

 - (Geschichte, Steuern, Frankreich)

3 Antworten

Ausbeutung und Unterdrückung der Bauern durch Adel und Geistlichkeit.

Damals gab es die Ständegesellschaft und der 1. und 2. Stand hatte gewisse Privelegien, die sie von den einfachen Bürgern unterscheideten. Sie mussten weniger Steuern zahlen zum Beispiel. Der 3. Stand musste also die meisten Steuern zahlen und der gesamte Staat hat auf ihre Kosten gelebt. Die einfachen Bürger haben also alles auf ihrem Rücken getragen und ohne sie würde der Staat zusammenbrechen.

Du kannst hier nicht Deine Hausaufgaben erledigen lassen.

Als erstes fertigt man Bildbeschreibung. Das ist ein Stich, der wurde coloriert.

Dann beschreibt man was da außerhalb des Bildzentrum dargestellt ist. Himmel, Acker, landwirtschaftliches Gerät. Dabei ist unwichtig, ob das tatsächlich für die Interpretation wichtig ist. Das entscheidet man später.

Bildzentrum bilden die Köpfe von Klerus und Adel. Sie stehen auf einem Stein, der sie trägt. Was stand auf dem Stein? Worauf lastet der Stein und somit Klerus und Adel.

In welcher Position ist die dritte Figur?

Wer liegt auf dem Rücken? Der Unterworfene. Kampf ist gar nicht immer notwendig. Es gibt auch Leute die schmeißen sich gleich hin, wenn jemand kommt.

Oder gibt es Anzeichen für einen Kampf?

Mal abgesehen vom liegen an sich. Wie ist das Liegen zu deuten? Strampelt der mit den Beinen? Die Kleidung müsste man genauer betrachten. Er trägt augenscheinlich Gamaschen. Das war beim dritten Stand bestimmt auch nicht selbstverständlich. Was wieder einen weiteren Hinweis gibt, wie der Rest der Kleidung auch.

Nach der schriftlichen Betrachtung solltest Du die Aussage der Karikatur haben. Übrigens kommt das Wort Karikatur eigentlich vom Carikare (hoffe richtig geschrieben), was soviel heißt wie verzeichnen verziehen. Also verzeichnen meint nicht einen Fehler gemacht zu haben, sondern mit Absicht etwas zu betonen bzw. falsch zu machen.

Was möchtest Du wissen?