Ist es erlaubt im Wohnwagen oder mobilem Heim auf eigenem Land zu leben? z.B. Koppel oder Waldstück.

11 Antworten

Er schrieb doch...er hat ein Postfach und Abgabeadresse bei den Eltern-also ist er auch dort gemeldet.Zieh einfach in Richtung Strasse ne Blickdichte Hecke und solange keiner meckert kannst Du dort wohnen,solange Du nicht zum Amt gehst und sagt es wäre ein Dauerwohnsitz....und gemeldet bist Du ja ordentlich bei Deinen Eltern. Warum sowas nicht erlaubt ist...ganz einfach weil der Staat dann weniger die Leute ausnehmen könnte. PS:Am schlimmsten wirds dann wenn Du Kinder hast.Dem Staat ist lieber man vegetiert am existenzminimum in ner verschimmelten Wohnung mit Kindern,als das man sich mit ihnen in eine Bauwagenkommune niederlässt,wo sie soziales miteinander kennenlernen,betreut wären,natur um sich haben und die Eltern die möglichkeit hätte,dank der geringeren Kosten wieder auf die Beine zu kommen.(So gesehen hat man heute nicht zuwenig-nur zuviele Auflagen die einem selbständiges Denken verunmöglichen um das wenige sinnvoll nutzen zu können.Aber was soll man erwarten von Leuten,für die ein trinkgeld ist wovon wir leben müssen?)

ja, das ist nicht verboten.

Nein, brauchst ne Erlaubnis!

Wo und seit wann?

Warum sollte das verboten sein??

Klar geht das und das völlig Legal: ...kauf Dir Bauland mit nem alten Kleinhaus drauf,dort ist meist Alles vorhanden was Du zum leben brauchst alle Anschlüsse sind da und die Kosten sind oft geringer als bei einem Grundstück ohne Haus und nen Abstellraum brauchst Du doch eh. Selbst die Banken finanzieren Dir dann Dein Traum.

Was möchtest Du wissen?