Arbeiten und Auto fahren mit gebrochenem Handgelenk?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hatte meinen rechten Arm gebrochen und der Arzt hat mir ganz klipp und klar gesagt, dass ich damit nicht arbeiten gehen kann. Und wenn Du der Meinung bist, dass Du damit Auto fahren kannst, dann baue ja keinen Unfall. Egal ob Schuld oder keine Schuld - Du ziehst den Kürzeren.

Und meine eigene Erfahrung als Rechtshändler: Du kannst gar nicht die Leistung bringen mit nur einer Hand. Die einseitige Belastung wird Dir nur Schmerzen bereiten!!!

Das ist eigentlich ganz einfach. a) wenn du krankgeschrieben bist, gehörst du nicht ins Büro und wenn du b) einen Unfall verursachst, weil du mit verletzter Hand nicht rechtzeitig oder richtig reagieren konntest, bekommst du mindestens eine Mitschuld.

Wenn Du beim Autofahren einen Unfall baust, kann das riesige Probleme geben! Beim Job sehe ich kein größeres Risiko, wobei ich persönlich damit nicht arbeiten würde. Lieber ein paar Wochen auf die Couch!

Du bekommst keine Krankschreibung damit Du sie ignorierst! Versicherungstechnisch kann das für Dich richtig dumm ausgehen!

Das erfährst Du dann, wenn Du Dir die andere Hand verstaucht hast.

Was möchtest Du wissen?