Darf Lehrer abfragen ohne Bescheid zu geben?

Hallo,

zuerst möchte ich die Situation erklären.

Ich bin momentan in der Oberstufe und seit knapp 2 Wochen an einer komplett neuen Schule.Heute meinte der Lehrer „Kann mir jemand sagen, was wir die letzte Stunde gemacht haben“. Da ich davon ausging, dass er das nur gefragt hat, um eventuell die Klasse zu erinnern, was wir letztendlich besprochen hatten, habe ich mich gemeldet. Daraufhin fing er an mich eine ganze halbe Stunde über 3 Themenbereiche abzufragen, wobei ich zu dem Zeitpunkt immer noch nicht wusste, dass mein Beitrag gerade benotet wird. Zwischendurch habe ich dann auch immer wieder gefragt, ob ich denn immer noch abgefragt werde. Nach dem ich dann das Gefühl hatte, dass das ganze eine Abfrage war, bin ich nach der Stunde zu ihm gegangen. Daraufhin meinte er, dass es eine war und ich mich selber einschätzen soll. Ich meinte dann, dass ich mir um die 7 Punkte (3-) geben würde, woraufhin er dann lachte und meinte, dass die Note ganz sicher nicht so sein wird.
Jetzt frage ich Euch, was denkt ihr. Findet Ihr es gerecht/ in Ordnung, dass mir die Möglichkeit gerade einmal in der 2 Schulwoche entnommen wurde, mich zu beweisen. Ich muss sagen, dass ich es komplett unfair finde, da ich nun weiß, dass ganz egal wie oft ich mich fürs 1.Halbjahr melde, meine Note schon fest steht. Ich hatte um ehrlich zu sein vor meine Klassenleitung drauf anzusprechen und sie mal zu fragen, wie sie das ganze findet.

Schule, Lehrer