Ausbilderpflicht verletzt? Kann ich den Betrieb wechseln?

Hallo,

Ich mache seit 7 Monaten eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement. Am Anfang habe ich mich im Betrieb wohl gefühlt, da es eher eine kleinere Firma ist.

Das Problem hat sich erst vor kurzem ergeben. Von Anfang an gab es dort keinen Ausbilder, weil alle ehemaligen Mitarbeiter aufgehört haben (aus verschiedenen Gründen). Es gab nur meinen Vorgesetzten und mich. Er meinte, er sei mein Ausbilder, was ich nicht schlimm fand, jedoch ist er immer mit anderen Dingen beschäftigt und nur selten ansprechbar, wenn ich eine Frage habe. Meine anderen Ansprechpartner sind die ehemaligen Mitarbeiter, welche aber mittlerweile auch woanders arbeiten.

Zwei Monate später stellte er eine weitere Mitarbeiterin und eine Azubine ein. Ich musste die beiden einlernen, hatte jedoch gehofft, dass die Mitarbeiterin mir helfen kann, wenn der Vorgesetzte nicht ansprechbar ist. Jedoch kündigte sie letzten Monat und ich muss der neuen Azubine alles zeigen.

Vor kurzen wurde mir gesagt, dass zwei neue Auszubildende kommen werden und ich diese auch einlernen soll. Ich bin doch selbst erst im ersten Lehrjahr. Kann dann von mir verlangt werden, dass ich andere ausbilde?

Gerne würde ich den Betrieb wechseln. Ist es dazu schon zu spät? An wen muss ich mich wenden? Die Kammer oder eventuell sogar das Arbeitsamt?

Oder überreagiere ich einfach?

Ich bin dankbar für jede Antwort.

Lg,

Hanna

Arbeit, Ausbildung, Azubi, Pflicht
4 Antworten