Spin GE 50 Betriebserlaubnis-Fahrzeugpapiere

1 Antwort

Moin,

auch wenn die Frage schon vor längerer Zeit gestellt wurde...es gibt einmal den Weg über den Hersteller (Vordruck dafür gibt es beim A.T.U.-Händler), wobei 90€ per Nachnahme angesagt sind. Sollte man zu der Zeit nicht zu Hause sein und die Post nicht entgegennehmen können, werden für jeden weiteren Zustellversuch 30€ zusätzlich berechnet. Ansonsten besteht noch die Möglichkeit, das Ganze über den TÜV abzuwickeln. Dazu wird der Kaufvertrag, eine Unbedenklichkeitsbescheinigung (kann man mit den Vertragsunterlagen bei der Polizei kostenlos erstellen lassen -> bei der Zulassungsstelle kostet es ein paar Euro) und der Versicherungsschein benötigt. Die TÜVer gucken nach der Fahrgestellnummer und dem Typenschild. Wenn das alles passt gibt es eine Bescheinigung, mit der man dann noch zur Zulassungsstelle muss. Da gibt es dann den entgültigen Stempel, das die Zulassung genehmigt wird. Kostenpunkt beim TÜV=58,00€, bei der Zulassungsstelle=10,50€! Falls noch eventuell durchgeführte Wartungsarbeiten eingesehen werden möchten...einfach beim A.T.U.-Händler die Fahrgestellnummer angeben (sofern es dort durchgeführt wurde). 

Hoffe, ich konnte einigermaßen und zufriedenstellend weiterhelfen! 

Was möchtest Du wissen?