Amazon Artikel storniert von Amazon. Hintergründe?

Hallo zusammen,

letzte Woche habe ich einen Artikel bestellt via Amazon, wie immer per Lastschrift. Bisher noch nie Probleme oder Fälle gehabt, alles super.

Nun hat Amazon binnen 2 Sekunden nach Kauf und der Meldung "vielen Dank für ihre Bestellung" den Artikel storniert, aufgrund der wenigen Sekunden Zeitdifferenz und aufgrund keinerlei Problem-Vorgeschichten und aufgrund folgender Gegebenheiten mutmaßlich völlig willkürlich:

2 Accounts mit dem identischen Namen, identischer Lieferadresse, Identische Bankverbindung, beide per Lastschrift.

...bestellt wenige Sekunden nach der Stornierung über den 2. Account, Edge (Browser) nicht geschlossen und keine Cookies in der Zwischenzeit gelöscht. Selbe IP und selber Monitor und selbes OS benutzt...

In der eMail stand nur "wir haben Ihre Bestellung storniert, weil weder Lastschrift noch Zahlung per Rechnung als Zahlungsweise verwendet werden kann. Wenn Sie weiterhin Interesse an diesen Artikeln haben, bestellen Sie sie bitte erneut und verwenden Sie eine Kreditkarte als Zahlungsweise." und genau da schrillen bei mir alle Alarmglocken!!!

Es wurde auch keinen Grund genannt, -warum- weder Lastschrift noch Zahlung per Rechnung als Zahlungsweise verwendet werden kann. Offensichtlich gilt das nicht für den Artikel sondern ist ganz speziell auf diese Bestellung ausgerichtet. Sollte man den Artikel über den selben Account übrigens nochmals bestellen, geht das nicht. Oben genannte Variante geht komischerweise.

Da kommt mir natürlich der Verdacht nahe, dass es keinen Grund gibt und wollte euch mal fragen, ob da jemand näheres weiß?

Hat es vielleicht 'rein zufällig' damit zu tun, dass jetzt Amazon Kreditkarten selbst anbietet? Das wäre absolut dreisst und für mich leider einen Grund, nicht mehr auf dieser Plattform zu kaufen. Das käme schon der Masche "Badger Grifting" nahe, wo Anbieter extra Aufwand betreiben um ihren eigenen Service dem Benutzer absichtlich zu verschlechtert oder einschränken, damit der Benutzer eine Zahlung leistet, worum dann auch ausdrücklich drum gebettelt wird, typisch dafür "Zahlen sie ... um den vollen Umfang zu nutzen, daher auch Badger Grifting.

Amazon erschien mir aber bisher allerdings als eine seriöse Plattform die solche Maschen nicht nötig hat im gegensatz zu manchen zwielichtigen Filesharing-Plattformen. Oder täusche ich mich da? Um eine Antwort oder nähere Infos wäre ich euch sehr dankbar, da ich ja Amazon-Kunde bin.

lg Jochen

Amazon Artikel storniert von Amazon. Hintergründe?
Kaufvertrag, Recht, Amazon
1 Antwort