befahrbarer Teil einer Straße?

Hallo,

vor unserem Haus/Grundstück ist (so wie die Stadt uns mitteilte) ein befahrbarer Teil unserer Straße (also einmal die Anliegerstraße und dann so eine Einbuchtung). Direkt vor unserer Haustüre parken ständig Auto (fünf bis sechs auf ca. 12 m Breite gerne auch mit der Schnauze schon auf unserem Grundstück) manchmal so eng an einander, sodass wir oft Schwierigkeiten haben ohne Probleme durch zu kommen (z. B. mit dem Einkauf oder wenn wir eine größere Lieferung erhalten). Auch kommen wir nicht immer mit unseren Mülltonnen durch um diese an die Straße zu stellen damit sie geleert werden. Ich habe die Nachbarn angesprochen ob es möglich wäre die "Freifläche" direkt vor unserer Tür freizuhalten (also wirklich nur den einen Platz). Wie so mache lieben Nachbar halt so sind machen sie es jetzt entweder extra und stellen ihr Auto auch gerne direkt vor unserer Haustüre ab und fahren für zwei Wochen in den Urlaub. Als wir unsere Fenster geliefert bekommen haben, haben die Nachbarn trotz Schilder einfach ihre Autos dort abgestellt, sodass wir erstmal zusehen mussten das die weg gefahren werden. Wäre wieder einer davon im Urlaub gewesen hätte ich ein großes Problem gehabt.

Meine Frage ist: darf man auf einem befahrbaren Teil der Straße parken? Wenn dort permanent Autos parken ist er ja nicht mehr befahrbar. Muss ich damit leben das ich stark beeinträchtigt werde?

Kann ich von der Stadt verlangen, dass wenigsten direkt die Fläche vor meiner Haustüre freigehalten wird?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen, da mich die Situation so langsam sehr belastet.

Immobilien, Recht
1 Antwort