Zwangsversteigerung des 1/2 Mitanteils einer ETW möglich?

Hallo,

mein Lebensgefährte hat eine 2-Zimmer Whg. von 60qm von seinem Stiefgroßvater geerbt. Da er Pflichtteilsberechtigte auszahlen musste, aber über keinerlei andere eigene Mittel verfügt und auch keinen Kredit bekommt (Schwerbehinderung infolge einer schweren Krankheit), habe ich ihm die Hälfte der Wohnung abgekauft. Mit diesem Geld hat er den Pflichtteil ausgezahlt.

Jeder von uns besitzt nun also 1/2 Teil der ETW.

Gemeinsam haben wir die Wohnung saniert & renoviert und vermietet.

Die Pflichtteilsberechtigten haben allerdings bei Gericht auf einen höheren Pflichtteil geklagt. Falls sie Recht bekommen - und so sieht es leider aus, wird mein Lebensgefährte nochmal mehrere Tausend Euro nachzahlen müssen plus Gerichtskosten. Von dem Geld aus dem Verkauf an mich ist kein Geld mehr übrig.

Nun meine Frage: Kann der halbe Anteil meines Lebensgefährten vom Gericht zwangsversteigert werden? Braucht es dazu eine Einwilligung von mir?

Weitere Fragen wären: Hätte ich automatisch ein Vorkaufsrecht? Wie sähe es aus, wenn wir zwischenzeitlich heiraten würen? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Käufer gefunden würde? Da sich der Pflichtteil auf den Verkaufswert der ETW bezieht, würde der sich ändern, wenn real ein geringerer Erlös erzielt würde (wegen der Umstände), als es im richterlichen Gutachten steht?

Vielen Dank für eine Einschätzung!

Immobilien, Recht, Zwangsversteigerung
2 Antworten