Unsere Vermieterin bekommt eingeschriebene Briefe auf die Adresse - ist sie noch hier gemeldet und darf sie das?

Wir haben seit 3 Monaten (also seit Einzug) Probleme mit unserer Vermieterin. Sie kommt alle 2 Wochen vorbei um "Sachen zu holen" nimmt aber leider immer nur teilweise etwas mit obwohl sie immer verspricht das "nächste Woche" alles weg ist. Das war schon 3 mal so. Zudem war einfach so an einem Vormittag ein Elektriker auf meinem Dach den ich dann weggeschickt habe aber nicht angezeigt da er davon ausging es wäre in Ordnung. Habe die Vermieterin angesprochen die putzt sich auf den Elektriker ab und sagt " machen Sie anzeige" Sie hat auch das Haus daneben im Besitz (oder Schwiegersohn) und die putzen sich alle immer bei dem anderen ab es ist nie jemand schuld. Seit 2 Wochen wird besagtes Nachbarhaus hergerichtet, ich arbeite im Homeoffice und brauche Ruhe (Meditationen) das weiß meine Vermieterin und ihr Schwiegersohn auch. Ich weiß auch das sie sich an die gesetzlichen Ruhezeiten (mal mehr mal weniger ) halten aber es wäre einfach "nett" mal zu fragen ob durchgehendes Wändeabschlagen und Bohren von 8 Uhr früh bis 18:00 Uhr von Montag bis Samstag störend ist, wenn es durch das ganze Haus vibriert bis ins Schlafzimmer sogar. Ich habe versucht es zu erklären leider gibt es oft Kommunikationsprobleme da sie leider nicht von hier ist sondern aus der Ukraine ( Sie versteht aber ALLES wenn es darum geht das sie sich rausredet) nur wenn wir was erklären dann versteht sie nix.... ( Das soll nicht fremdenfeindlich wirken bin selber nicht in meinem Geburtsland zu Hause)

Mietrecht, Recht