Kollege hat Handy "verloren", will nicht richtig haften was tun?

Ich habe im November 2019 einen Kollegen mein Handy geliehen weil er kein Handy mehr hatte und sich ein neues besorgen wollte. Ich hatte wichtige Bilder sowieso Videos im tresor gesichert weil ich net wusste wie ich die sichern soll. Habe ihm das Handy gegeben und er hat es genutzt. Habe den mehrmals erstmal drauf angesprochen wann er Zeit hat damit ich mal endlich meine Dateien rausnehmen kann und es hieß immer die Tage oder am Wochenende. Irgendwann fast Anfang Juni kam er mir mit der Wahrheit an das er mein Handy Anfang März angeblich im Zug vergessen hat.. Das hat er dann erst gesagt nachdem ich mehrmals druck gemacht habe und gesagt habe das ich ihn ansonsten anzeigen werde. Bin dann zur Polizei gegangen, habe eine Anzeige gemacht und nachdem er die Wahrheit gesagt hat musste ich nochmal zur Polizei um den Verlust meines Handys zu melden. Ich will aber das er mir mehr als nur 200,00 € für ein Handy gibt was er Monate lang genutzt hat, mich für dumm verkauft hat und mich glauben lassen hat ich würde übertreiben wobei ich die ganze zeit gesagt habe 'hab das gefühl das du irgendwas mit meinem Handy angestellt haat'. Er hätte es mir in dem moment nachdem er es im Zug "vergessen" hat sagen können. Aber er hat nichts geschrieben.. Er hat mir weder davon erzählt das er sich ein neues handy gekauft hat, noch hat er mir gesagt das er sich die tage ein handy kauft, GARNICHTS! Wäre er mir direkt damit angekommen würde ich nicht so drauf sein aber das ich das nach 3 Monaten erst erfahren muss das er mein Handy seit März nicht mehr hat und mir aber Nachrichten wie 'dein Handy ist bei mir im Zimmer' oder 'es kann spät werden aber dein Handy liegt im Auto, bringe es dir später vorbei' geschrieben hat macht mich dermaßen wütend! Dann noch das er mein Handy einfach zurücksetzt. Mit welchem recht setzt er ein Handy was net sein Eigentum ist sondern nur GELIEHEN einfach zurück!? Angeblich wusste er net mal was von den Bildern und Videos wobei er doch selbst sagt ich soll Wochenende kommen.. Er widerspricht sich bei vielen seiner Sätze und ich habe 350,00 € verlangt was aber anscheinend zu viel für ihn ist wobei das net viel ist weip er mein Handy einfach zurücksetzt, mir nicht mal sagt das er ein neues Handy hat und auch nicht schreibt wie 'habe die tage ein neues handy, dann kannst du deinen wieder bekommen'. Nicht mal bei der Polizei hat er den Verlust gemeldet. Anscheinend hat er es nicht vergessen oder verloren sondern verkauft! Der sagt das Handy war im originalkarton mit dem ganzen Zubehör! Wer schleppt ein Handy mit OVP durch die Gegend mit??? Kann ich zu einem Anwalt gehen damit ich mehr als nur diese 200,00 € bekomme?? Für den Verlust meiner Dateien bekommt man sicher einen Aufschlag (immateriellen Werte) Er wusste wie wichtig die Dateien für mich sind und er sagte er gibt mir mein Handy so zurück wie er es von mir bekommen hat. Mit dem zurücksetzen hat er mich in eine Lage gebracht mein Handy nicht mehr über Google Orten zu können!

Gericht, Geld, Anwalt, betrug, Anzeige
1 Antwort