Um wieviel % darf ich die Miete mindern bei eingeschränkter Nutzung der Küche wegen maroder Elektroleitung?

Hallo, ich wohne mit meinen 4 Kindern (4j., 6j., 6j., 11j.) seit 4 Jahren allein in einer Altbau-Wohnung. Am 23.12.2020 flog abends gegen 20uhr immer wieder die Sicherung der Küche raus. Sie lies sich nach 30Min. wieder reindrücken, dann ging aber das Licht, sowie die gesamte Elektroleitung in der Küche nicht mehr. Zum Glück hängt der Kühlschrank an einer anderen Leitung und der Herd ist extra abgesichert. Ich habe sofort den Vermieter angerufen. Der hat sich heftig gegen die Reparatur an den Feiertagen gewehrt. Er hat die Reparatur dann auf max 200€ beschränkt, was mit Anfahrt und Feiertagszuschlag lt. angefragten Elektriker nicht ausgereicht hätte. Ich habe dann die Küche über Verlängerungskabel vom Flur versorgt. Dunkel war es trotzdem.

Am 28.12. kam dann ein Elektriker vorbei, stellte fest, dass die Leitung korrodiert ist und die gesamte Elektroleitung dringend ausgetauscht werden muss. Er klemmte die Leitung notdürftig wieder an, warnte mich aber sehr eindringlich davor, max. 1Gerät gleichzeitig zu betreiben und die Spülmaschine gar nicht an diesem Kabel anzuschließen, wenn ich keinen Kabelbrand riskieren will.

Also habe ich in der Küche zwar wieder Licht über die Deckenleuchte, aber ich muss mich entscheiden, welches Gerät ich benutze. Ich kann entweder den Warmwasser boiler anschalten, oder die Unterbau Lampe, die ich dringend zum abwaschen brauche, wie auch heißes Wasser. Oder eines der anderen Geräte wie Wasserkocher, Toaster, Mikrowelle, Dunstabzugshaube, Licht über dem Herd.... Die Spülmaschine darf ich im Moment ja nicht betreiben. Aktuell mit 4 Kindern zuhause, Homescooling in der Küche ( nur hier ist ein großer Tisch) ist das echt sehr anstrengend

Es wurden immer wieder seitens des Vermieters Termine des Elektrikers angekündigt, der dann nicht kam. Jetzt habe ich einen Termin für nächsten Dienstag 8Uhr.

Ich habe den Mietvertrag zum 1.5.21 gekündigt und habe auch schon eine neue Wohnung.

Alles in allem möchte ich gern wissen, wieviel % ich die Miete mindern darf und ob das auch nachträglich geht???

LG Yvonne

Mietrecht, Mietwohnung
1 Antwort