Deutsche Bahn stellt mir die Strafe meiner Meinung zu unrecht, was kann ich machen?

Guten Tag,

vor einigen Minuten wurde ich in der Bahn meiner Meinung nach nicht richtig behandelt.

Ich habe den Zug nur sehr knapp erwischt und hatte leider keine Zeit mir ein Ticket zu kaufen, daher bin ich eingestiegen und durch das Abteil Gegangen um zu sehen ob ein Schaffner da ist.

Ich habe allerdings keinen Gesehen und habe mich hingesetzt. Nur 2 Minuten später lief dann doch ein Schaffner durch den Zug und hat eine Frau kontrolliert die allerdings kein Ticket hatte und auch keinen Ausweis vorzeigen wollte, der Schaffner reagierte mit dem androhen von der Polizei.

Währenddessen stand ich bereits im Gang und habe gewartet von ihm ein Ticket zu kaufen. Als er fertig mit ihr war und ich ihn ansprechen konnte reagierte er sehr genervt und hat mich Gar nicht erklären lassen.

Das erste was er zu mir sagte war, dass er meinen Ausweis sehen wollte. Ich habe freundlich reagiert und ihm diesen gegeben und er hat sich sofort meine Daten notiert. Ich habe ihm in der Zeit erklärt das ich ihn doch sofort kontaktiert habe und keine böse Absicht habe, ebenfalls das ich ihn davor nicht gesehen habe und keine Zeit am Bahnhof hatte da ich grade noch durch die Tür gekommen bin.

Er hat mir allerdings nicht zugehört und sich eher über mich lustig gemacht. Obwohl ich die ganze Zeit ruhig und nett mit ihm geredet habe war er sehr unverständlich und ihn war es komplett egal was passiert war. Er hat mich einfach als Schwarzfahrer abgestempelt.
Am Ende habe ich ihm sogar noch einen schönen Tag gewünscht doch er hat mich nur angeguckt als ob wir Feinde wären.

Ich fühle mich deswegen sehr ungerecht behandelt und verstehe nicht warum ich die 60 Euro Strafe zahlen sollte, grade weil dies für mich sehr viel ist. Ich bin Schüler und habe kein festes Einkommen.
Wenn jemand weiß wie und ob ich mich dagegen wehren kann würde ich mich über jede Antwort freuen.

Lg Tim Figar

Geld, Recht, Deutsche Bahn, Strafe
3 Antworten