Wohnung Fristlose hilfsweise ordentliche Kündigung durch Anwalt?

hallo Community,

Ich wurde fristlos gekündigt vom Vermieter und das über seinen Anwalt weil ich noch Zahlungsrückstände hatte aktuelle 2 Monatsmieten und die Miete immer zu spät zahle. Leider muss ich bei diesen Corona Zeiten ohne Arbeit eher an meine Existenz denken da ich finanzielle Schwierigkeiten habe. In den Brief des Anwalts steht das der Vermieter fristlos kündigt und hilfsweise ordentlich.Da steht außerdem noch lediglich rein vorsorglich erklären wir hiermit weiter hilfsweise ebenfalls gestützt auf die vorstehend beschriebene Pflichtverletzung nochmals die ordentliche Kündigung zum nächst zu lässigen Termin. Sie müssen die Räume in 2 Wochen geräumt abgeben.da steht auch noch das unter Hinweis auf 545 BGB widersprechen wir hiermit ausdrücklich der Fortsetzung des Mietgebrauch über den vorgenannten Beendigungszeitpunkt hinaus.Heißt das auch ich zahlen muss ich raus oder was kann ich machen ? Ich habe keine Wohnung gefunden und werde bestimmt in den nächsten 2 Wochen auch keine finden . Ich finde es auch sehr dreist das der Anwalt beim Kündigungsschreiben auch noch verlangt eine Vergütungsberechnung in Höhe im vierstellige Bereich bezahlen zu müssen. Ist das überhaupt rechtens das ich den Anwalt bezahlen muss nur weil der Vermieter aus Lust und Laune ihn die fristlose Kündigungen schrieben lies also das find ich mehr als dreist bitte Leute hoffe auf gute antworten.

Frage bearbeiten

Kündigung, Mietrecht