Spielkamerad beschädigt unsere Haustüre. Wer zahlt?

Hallo alle Mann,

Folgender Fall: Mein Sohn (7) spielte, wie fast jeden Tag, mit einigen Kindern vorm Haus auf der Straße. (kinderreiche Wohnsiedlung). Ich habe meinen Sohn regelmäßig im Auge bzw. Ohr.

Nun hat eines dieser Kinder, welches NICHT unser Besuch, sondern lediglich ein Kind aus der Nachbarschaft war, unsere Haustür beschädigt. Wir leben zur Miete.

Die Familie des Jungen ist nicht versichert, trotz dass unser Sohn die Scheibe nicht zu Bruch brachte sondern einfach nur "dabei" war, haben wir angeboten, den Fall unserer Versicherung zu schildern und dann schauen wir mal weiter. So. Tatsächlich ist unsere Versicherung bereit, die Hälfte der Kosten (ca 400 Euro) zu übernehmen.

Jetzt das Problem:

Die Familie weigert sich nun, die andere Hälfte (ebenfalls ca. 400 Euro) zu bezahlen. Unser Vermieter möchte das restliche Geld nun von uns haben und beruht sich auf folgende Klausel im Mietvertrag:

"(...). Er haftet in gleicher Weise für Schäden, die durch seine Angehörigen und anderen Personen, die sich mit seinem Willen in der Wohnung aufhalten oder ihn aufsuchen, verursacht werden."

So..

A: Dieses Kind war nicht in unserer Wohnung und auch kein geladener Gast. Also es war kein "Hallo, möchte dein Sohn zum Spielen kommen?". Ich wusste, bis die Tür zu Bruch ging, nicht mal, dass der Junge mit draußen spielte. Das Kind spielte draußen vorm Haus und die Eltern wohnen zwei Straßen weiter.

B: Dieser Junge ist eines von mindestens 10 Kindern, die regelmäßig auf der Straße spielen, auch bei uns vorm Haus.

Habe ich wirklich die Verantwortung für alle Kinder, weil ich sie zufällig aus meinem Wohnzimmer Fenster sehen kann? Dieser Meinung ist unser Vermieter und angeblich auch deren Anwalt.

Kann mir da jemand was zu sagen? Vielleicht auch mit irgendwelchen offiziellen Infos? Ich finde im Internet nichts, weil ich nicht weiß, wonach ich suchen soll. Gerichtsbeschluss, Gesetzestexte. What ever.

Lieben Dank

Mietrecht, Versicherung
4 Antworten