Welche Art Auto in der Ausbildung?

Ich habe gerade eine Ausbildung angefangen und überlege mir ein Auto zu holen und wollte fragen welche Rahmenbedingungen ihr meint, sollte es haben. Also z.b. Diesel oder Benziner, lohnt sich das mehr an Steuern im Vergleich zum Preis vom Diesel auf die Strecke, die ich damit fahre

Nein ich kann nicht auf Öffis zurückgreifen, diese existieren so gut wie gar nicht bei mir oder fahren um 4-5 Uhr nicht (lerne Krankenschwester und habe vorwiegend Frühschichten)

Für die Praxis in meiner Klinik bräuchte ich kein Auto, allerdings ist die Schule 50km entfernt (also jeden Tag 100km) und dort in der Stadt zu schlafen kostet ab 60€ aufwärts die Woche (ohne Essen und co, nur das Bett in so ner Art Hostel)

Hatte die letzen Wochen Schule, das Glück ein Auto zu haben bzw mitgenommen zu werden. Bei dem Diesel, den ich gefahren bin, war der Spritpreis schonmal günstiger als die Unterkunft (5,0L/100km für ca 1€). Aber das ist ja keine Dauerlösung

Zudem muss ich ab Januar auch Praktika außerhalb meines KH machen und die sind ebenfalls bis zu 50km vom mir weg und auch da wird es keine Öffis zu den Uhrzeiten geben. (Fragt mich nicht wie es für Minderjährige Auszubildende geplant wurde)

Also ja was empfehlt ihr mir? Bis 4500€ würde ich ausgeben können

Ausgezahlt bekomme ich monatlich knapp 900€ und zahle keine Miete (nur jeden 2. Einkauf) da ich zuhause wohnen geblieben bin

Ausbildung, Auto, Autokauf, Recht, Versicherung, Jugendliche
2 Antworten