Zählt Hammerschlags- und Leiterrecht auch für ein Grundstück gegenüber der Straße, auf dem zZ gebaut wird?

Hallo,

seit mittlerweile 2 Wochen wird gegenüber der Straße ein neues Haus gebaut. Die Straße ist eine eher kleine Siedlungsstraße mit Gehweg, 2 Auto´s können problemlos aneinander vorbei fahren. Knapp an der Straße, aber schon auf dem Grundstück wurde ein Drehkran hingestellt. Jetzt kommt es des öfteren vor, das LKW´s kommen und auf der Straße stehen bleiben um vom Kran entladen zu werden. Nun wirds aber schon schwierig vorbei zu kommen ohne auf den Gehweg zu fahren.

Hin und wieder hab ich Besuch da, sie parken halb auf dem Gehweg. Kommt jetzt so ein LKW zum entladen ist die ganze Straße dicht.

Nun hat mich der Kranführer angemacht, das auf dem Gehweg (direkt vor meinem Haus) niemand parken darf. Sondern nur auf der anderen Seite, nur das mehr in der Siedlung so parken.

Seit heute ist auch noch eine Delle im Kofferraum aufwärts bis zur Heckscheibe nach oben in die Scheibe rein, Scheibe ist aber nur angeschlagen ohne einen Sprung. Das muss fast vom Kran sein, den sonst wäre ja nach unten hin Kratzer zu sehen oder eben Dellen. Kranführer meinte ganz frech, man kann ja woanders parken, vielleicht wars ein Einkaufswagen....

Ich wollt ihm die Chance geben es zuzugeben aber naja, daher meine Frage ob auch für ein solches Grundstück über der Straße das "Hammerschlags- und Leiterrecht" zählt? Der Kran geht natürlich auch über mein Haus sowie über andere benachbarte Grundstücke. Hier wurde nichts 1 Monat vorher angekündigt oder wenigstens 1 Tag vorher das Lieferungen kommen, sodass man das Auto hätte wegfahren können.

Kann mir das jemand weiterhelfen??

Vielen Dank schonmal

Lg Geerioús

Grundstück
2 Antworten