Kann ich eine Immobilie verkaufen ohne das ich im Grundbuch stehe?

Folgender Sachverhalt

mein Bruder und ich haben von unserer Mutter zwei nebeneinander stehlende Reihenhäuser geerbt.

Es gibt kein Testament.

Wir haben einen Erbschein und sind jeweils zu 50% eingetragen.

Mein Bruder wohnt seit 10 Jahren in dem einen Reihenhaus. Meine Mutter im Nachbarhaus. Wir sind uns einig das er das Haus bekommt in dem er wohnt und ich das andere.
Er möchte mir das Elternhaus abkaufen. Im Grundbuch steht noch meine Mutter.

1. Müssen wir uns vor dem Verkauf im Grundbuch eintragen lassen.

1.1 Wenn ja können wir selber bestimmen wer wie viel Anteile an welchem Haus hat. z.b. jeder lässt ein Reihenhaus auf sich eintragen. Oder müssen beide zu je 50% eingetragen werden?

2.Die Häuser haben einen Marktwert von je ca. 700000 € . Somit schlägt die Erbschaftsteuer zu. Mit wie viel Erbschaftsteuer müssen wir rechnen? Er würde in seinem wohnen bleiben. Ich würde mein Haus verkaufen.

So und jetzt geht es weiter. Wir besitzen zusammen ein Wohnung die wir vermieten. Wir sind beide zu 50% im Grundbuch eingetragen. Er möchte mir im Gegenzug seine 50% der Wohnung verkaufen. Die Wohnung ist weniger Wert als das Reihenhaus. Die Differenz würde er mir bezahlen.

  1. Wer berät uns hierbei am besten wie wir da vorgehen. Wir möchten natürlich so wenig Gebühren zahlen wie möglich. Grunderwerbsteuer, Grundbuch Eintragung......
Erbe, erbrecht, Grundbuch, Immobilien
3 Antworten