Steht mir Grundsicherung zu?

Es geht um meinem Antrag: Antrag auf Grundsicherungsleistungen nach dem SGB XII 4. Kapitel

Guten Tag liebe Leserinnen und Leser,

Ich habe am Dienstag (17.11.2020 / 9 Uhr) einen Termin beim Amt da ich demnächst ab dem 3.12.2020 in den Arbeitsbereich meiner Arbeit wechsel, weil ich schon seit über einem Jahr knapp bei meiner Arbeit arbeite und ab dem 3.12.2020 kein Geld mehr von der Agentur für Arbeit bekomme.

Und da das Amt den Kontoauszug vom Oktober bekommen hatte sind die beim Amt etwas stutzig geworden, weil da mehrere Einnahmen + Ausnahmen sind die etwas auffällig sind und jetzt soll ich am 17.11.2020 eine persönliche Rückspräche mit dem Amt halten und die Kontoauszüge von August + September 2020 mitnehmen.

Ich spiele des öfteren monatlich Online Glücksspiele (Live Casino, Slots etc...), weil ich leider da reingerutscht bin und man kann die Ein- und Auszahlungen auf den kontoauszügen sehen wobei ich mehr Verluste als Gewinne hatte.

Auf jeden fall habe ich selber jetzt den Willen mit dem Online Glücksspielen aufzuhören, weil es mich nur in den Ruinen bringt wie ich selber einfach gemerkt habe und jetzt einen besseren Weg gehen möchte.

Meine Fragen bezüglich des Antrages wären:

  • Werden die Ein- und Auszahlungen die ich mit Trustly getätigt habe angerechnet/verrechnet mit der Grundsicherung ?
  • Könnte mein Antrag auf Grundsicherung wegen meines Online Glücksspiels abgelehnt werden ?
  • Werden die Glücksspiel Gewinne als Einkommen angesehen ?
  • Kommt es auf die Situation drauf an wie hoch die Grundsicherung ausfallen würde ?

*Ich würde mich wirklich sehr über eine hilfreiche/nette Antwort freuen von euch*

Liebe Grüße, Dennis

Geld, amt, Grundsicherung, SGB, SGB XII, Gluecksspiel
0 Antworten