Kein Übergabeprotokoll, wer zahlt Wasserfleck?

Hallo,

ich habe folgendes Problem ich habe nun 1 Jahr zur Untermiete gewohnt und es gab auch kein Übergabeprotokoll. Da Sie mir schon sagte dass sie die Wohnung schon öfters unervermietet hatte, hab ich die mir keine Gedanken gemacht um den Zustand der Möbel, sie sahen gut aus aber waren definitiv schon einige Zeit in Gebrauch.

Soweit so gut...kurz vor Auszug merkte man schon dass da Ärger im Anmarsch ist, da sie keinen Nachfolger finden konnte (die sind ihr tatsächlich immer abgesprungen)...es wurden wirklich Kleinigkeiten bemängelt die anscheinend dazu geführt hätten, dass die Bewerber doch nicht die Wohnung wollten...dabei denke ich es liegt eher am Preis und ihrer Auswahl (am Besten eine Singlefrau, mit gutem Einkommen und nicht zu billig aussehend und auch bitte ohne Anmeldung!).

Naja ich hatte dann bis zu dem besprochenen Datum die Wohnung gesäubert und auch wieder gut übergeben aber natürlich musste Sie dann irgendetwas finden. In diesem Fall war es ein "Wasserfleck" am Bettkopfteil der aus Stoff besteht.

Dazu muss man sagen bei Einzug war der Fernseher gegenüber des Bettes aufgestellt worden woraus man schliessen kann, dass wer auch immer davor da war immer im Bett fern gesehen hat, ich habe den Fernseher direkt ins Wohnzimmer gestellt und bin nur wirklich zum schlafen ins Schlafzimmer gegangen.

Sie fragte mich auch ob ich denn mit nassem Haar ins Bett gehen würde weil es hätte ja so nicht ausgesehen und ausserdem wäre das Bett nur 6 Monate alt gewesen. Woraufhin ich verneinte und auch meinte dass das Bett bestimmt älter ist...aber hier steht Aussage gegen Aussage.

Sie möchte nun dass ich für den Fleck aufkomme, bei dem ich mir zu 100% sicher bin dass es normale Abnutzungspuren sind die davor schon da waren und ich wirklich so gut wie nie in diesem Bett gesessen bin...also wüsste ich auch nicht woher der Fleck kommen sollte...

Habt ihr eine Idee was ich da machen könnte?

Vielen Dank im voraus

Mietrecht, Schaden
1 Antwort