Hausmeister- und Reinigungskraftkosten?

Unser Vermieter ist auch gleichzeitig Hausmeister- und Reinigungskraft. Ist auch so im MV niedergeschrieben. Bei der ersten Nebenkostenrechung ist nun folgendes aufgetreten. Er rechnet wöchentlich immer 7 Stunden ab, 4 Std. Hausmeister- und 3 Std. Reinigungskraft. Er dokumentiert dieses formlos auf einem Arbeitsblatt. Dort steht z.B. Mülltonnen nach zur Straße gebracht, Mülltonnen zum Hinterhof gebracht, Grundstück gefegt, Flur gereinigt, usw usf. Jede Woche 7 Std. Arbeitszeit.

Erstens, ist diese Dokumentation immer gleichlautend, wie ein Praktikumsbericht eines 16-jährigen. Immer dasselbe, immer dieselbe Stundenzeit usw usf.

Schlimmer ist aber, das unsere Vermieter - als Hausmeister- und Reinigungskraft - tatsächlich nie länger als 3 - 4 Stunden wöchentlich hier ist. Also wöchentlich 3 - 4 Stunden abrechnet, die er nie geleistet hat.

Wir dokumentieren nun schon seit einiger Zeit seine tatsächlich geleisteten Stunden und es hat sich alles so bestätigt, wie oben geschrieben.

Es werden auch vom VM Sozialversicherungsleistungen getätigt, wir zahlen als auch seine Sozialversicherungsleistungen, wohlgemerkt auf Dienststunden die er nicht leistet.

Das kann doch alles nicht rechtens sein? Wir haben unseren VM darauf angesprochen (mündlich und schriftlich), er bleibt aber stur und besteht auf die kompletten Hausmeister- und Reinigungskraftkosten. Wohlgemerkt, für Stunden die er nicht ableistet.

Mietrecht
2 Antworten