Bezahlung für Übersetzer/Dolmetscher?

Hallo,

ich habe folgendes Problem, was mich richtig stutzig macht:

Für die Anmeldung der Eheschließung habe ich die Dokumente von meiner Verlobten übersetzen lassen. Die Übersetzungsplattform hatte mir zwei Angebote gemacht:

1. 250 Euro für die einfache Beglaubigung

2. 320 Euro für die gerichtliche Beglaubigung.

Ich habe dann das Standesamt kontaktiert und gefragt, die haben mir dann gesagt, dass keine gerichtliche Übersetzung notwendig ist. Ich habe Ihnen dann ein Beispielexemplar zukommen lassen, wie es übersetzt aussehen würde. Die Antwort war "das sieht doch super aus!". Ich habe das erste Angebot angenommen und die Unterlagen eingereicht. Jetzt heißt es von denen, dass das doch nicht ausreicht und ein vereidigter Übersetzer unterschreiben muss.

Mich nervt das gerade sehr, weil die sich natürlich querstellen können und immer die Antworten des Kollegen einfach abweisen können. Ich muss jetzt nochmal 350 Euro zahlen und die Übersetzung vorher ist wertlos.

Meine Frage: ist es in solchen Fällen möglich, dass man als vereidigter Übersetzer nur bestätigt, dass die vorher angefertigte Übersetzung korrekt ist? Man hat die Originaldokumente und die Übersetzungen. Schließlich muss man nicht alles von selbst neu übersetzen.

Meint ihr andere Übersetzungsportale würden sowas auch anbieten? Oder ist wirklich nur eine neue Übersetzung möglich? Habe den alten eine Email geschrieben. Die nehmen aber wahrscheinlich den gesamten Betrag von 350 Euro nochmal.

Liebe Grüße