Führerschein übers Jobcenter?

Hallo ihr lieben,

Ich bin seit ca 1 1/2 Jahren arbeitslos aufgrund von Depressionen. Jetzt geht es mir endlich wieder gut und ich bin bereit arbeiten zu gehen.

Ich bin 22 Jahre alt war von 18-20 selbstständig und habe danach auf Minijob Basis hier und da mal gearbeitet.

In der Minijob Zeit habe ich ein paar Wochen als Kurier gearbeitet jedoch nicht als Fahrerin sondern eben als Beifahrer und halt als Aushilfe. Nun hatte ich aber mega Spaß daran bis ich erkrankte, nun hatte ich meine arbeitsvermittlerin nach einer Maßnahme als City logistiker angesprochen, die direkt abwinkte und sagte ich solle im Büro arbeiten oder als Briefzusteller mit dem Fahrrad. Sie hatte mir auch Angebote zu kommen lassen wo die Jobs mal eben mit Bus und Bahn 2 Stunden entfernt sind. Dann hat mich ein netter Kollege kontaktiert und mir einige Jobs vorgestellt, die mir aber nicht zu sagen. Ich hatte wieder auf City Logistiker gelenkt, aber auch er winkte ab. Nun ich habe keine Ausbildung und nicht mal einen Schulabschluss, und die suchen immer Leute z.B GLS, Hermes und DHL . Ja gut also habe ich auf eigener Faust angefangen zu suchen und nun einen kleinen Betrieb gefunden der mich einstellen würde aber nur mit einem Führerschein. Nun meine Frage:

Ich habe eine feste Zusage der Firma jedoch nur mit der Voraussetzung das ich einen Führerschein habe. Wird das Jobcenter diesen übernehmen ? Aus eigener tasche schaffe ich es leider nicht.

Ich bin froh das ich das erste mal mach länger Zeit einen Erfolg habe, jedoch habe ich Angst dass, das Jobcenter ablehnt.

Arbeit, arbeitslos, Führerschein, Hartz IV, jobcenter
1 Antwort