Zwei Unfälle in der Probezeit?!

5 Antworten

Hallo Simgebgts,

mir stellt sich bei Deiner Frage auch eine... was stimmt bei Dir nicht? An welchem Ort hält Dein Geist sich auf, wenn Du Dich in die Waffe Auto setzt? Psychopathen z.B. neigen zur Selbstüberschätzung und denen sind Gefühle wie ein schlechtes Gewissen oder Mitleid fremd. Du berichtest ganz sachlich über ein Fehlverhalten, bei dem Du andere Menschen verletzt hast und bezichtigst dann eines Deiner Opfer der Lüge! Wenn Dein Fahrzeug das andere lediglich berührt hat, dann gäbe es keinen Schaden, weder einen Sach-, noch einen Personenschaden! Anfangs berichtest Du vom Aufprallen, dann nur noch von berühren - das ist schon ein Unterschied! Du solltest Bus, Bahn oder Taxi nutzen, um die Allgemeinheit vor dem Risiko zu schützen, welches Du darstellst.

Ganz schade finde ich, dass beim zweiten Unfall Du wieder eine Anzeige wegen Körperverletzung bekommen hast, denn mit einer kleinen Geldbuße wird sich die Angelegenheit für Dich erledigt haben. Würde das Ganze nicht vor einem Gericht landen, dann würdest Du wohl eine Nachprüfung ablegen müssen. Warum das so ist, weiß ich auch nicht, aber sobald es vor ein Gericht geht, greift der Automatismus nicht und Du entkommst der wohl größten Strafe. Vielleicht haben wir aber Glück und der Richter berücksichtigt den vorhergehenden Unfall und verhängt Dir einen Führerscheinentzug. Leider ist das eher unwahrscheinlich, da Du nicht unter Alkoholeinfluss gestanden hast. Du bist sogar nüchtern nicht in der Lage verantwortungsbewusst ein Fahrzeug zu steuern.

Nach zwei Auffahrunfällten muss man an deiner Eignung zum Führen eines Fahrzeuges zweifeln. Ich hoffe doch sehr, dass du zumindest ein Aufbauseminar machen musst, denn das hast du auf jeden Fall nötig. Dann kannst du dir mal zeigen lassen, wo beim Auto das Bremspedal ist. Das du beim letzen Unfall, den du verschuldet hast, die Geschädigte als Lügnerin bezichtigst, empfinde ich als Frechheit! Bist du Arzt, hast du einen Röntgenblick, dass du das beurteilen kannst?

bevor die Polizei kam, sagte sie mir, dass alles gut sei und sie KEINE schmerzen hätte....

@Simgebgts

Ich hatte nach einem Unfall auch einmal ein Schleudertrauma. Nach dem Unfall bin ich noch arbeiten gegangen, weil alles in Ordnung schien. Über Nacht aber wurde ich praktisch steif und habe wahnsinnige Schmerzen bekommen. Das Schmerzen bei einem Schleudertrauma zeitverzögert einsetzen, ist völlig normal.

https://www.bussgeldkatalog.org/unfall/ Demnach bekommst du für einen "normalen" Unfall keine Punkte, allerdings für fahrlässige Körperverletzung. Ein Unfall ist außerdem ein B-Verstoß. Da es dein 2. Unfall und somit dein 2. B-Verstoß in der Probezeit war, wird sich deine Probezeit um 2 Jahre verlängern und du wirst ein Aufbauseminar machen müssen.

Also um mal die Worte der Allgemeinheit zu sprechen, ja eigentlich sollte er dir weggenommen werden da du anscheinend immer noch nicht bereit bist um vernünftig zu fahren.

Um das ganze sachlicher zu sagen. Es wird wahrscheinlich daraus hinauslaufen je nachdem ob es eine Anklage gibt oder nicht wie du sagst wegen der Lüge der anderen Unfallpartei, dass deine Probezeit verlängert wird und du auch eine Aufbauseminar machen darfst. Muss aber sagen das irgendwie immer mal wieder hier anders entschieden wird. Lass es einfach auf dich zukommen.

.....ob das nun eine Lüge war oder nicht, es heißt nicht umsonst Probezeit und du sagst selbst, dass du Schuld warst. Bist anscheinend noch nicht bereit, verantwortungsvoll zu fahren

Was möchtest Du wissen?