Zahlt Hausratversicherung bei Diebstahl Fahrrad aus der Tiefgarage

5 Antworten

das mit den Fahrrädern ist so eine Sache wie heute mit den Handys. Irgendwann wurde jedem mal sein tolles, teures Fahrrad gestohlen, deshalb wurden Fahrräder vor vielen Jahren aus der allg. Hausratversicherung explizit herausgenommen und es ging nur mit einer Zusatzversicherung. Das selbe wird heute mit Handys gemacht. Du musst entweder deinen Versiherungsmakler befragen odr in der Versicherungsvertrag nachsene, ob Fahrräder includiert sind oder nicht. Es kommt nur drauf an, was im Vertrag steht

Ja, das ist ganz klar ein typischer Versicherungsfall und du wirst da auch keinerlei Probleme bekommen. Ich nehme an, du hast das Fahrrad bei der Polizei schon als gestohlen gemeldet - wenn nicht, dann mach das, denn das brauchst du in jedem Fall für die Versicherung. Danach ist alles nur noch Formsache.

Das kommt drauf an wo du versichert bist. Bei manchen Hausratsversicherungen ist das fahrrad mit drin (also auch versichert) und bei manchen eben nicht. Erkundige dich am besten beim Service deiner Versicherung. lg

Soweit mir bekannt, zahlt die Hausratsversicherung - wenn überhaupt - ein gestohlenes Fahrrad nur dann, wenn es aus deinen abgeschlossenen Wohnräumen gesstohlen worden ist (Einbruch, Raub etc ...)

Aber ... eine korrekte und verbindliche Antwort kann dir nur dein Versicherungsberaten (oder wenn du keinen solchen hast) dein Versicherungsnstitut geben.

Und ... es gibt eine eigenen Fahrradversicherung ... die kommt zum Tragen, wenn dein Fahrrad vorschirftsmäßig gesichert (abgeschlossen) war und gestohlen worden ist.

ABER ... diese Versicherungen sind realtiv teuer ... und solch eine lohnt sich nur dann, wenn du ein "teures" Fahrrad hast. Der Betrag den du dafür zu bezahlen hast, kann Jahr mindestens 10 Prozent des Neuwertes (Rechnung) betragen.

Die Frage ist wieso wird ein abgeschlossenes Fahrrad gestohlen und die ohne Sicherung nicht? Das ist mir suspekt, es muss jemand gewesen sein mit bösem Willen. Aber das wissen Sie wohl schon.

Sehr gute Antwort! Genau diese Gedankengänge beschäftigen uns auch sehr........

Sehr gute Antwort! Genau diese Gedankengänge beschäftigen uns auch sehr........

"Fahrrad abstellen verboten" Schild auf Privatgelände

Hallo,

Ich möchte mit euch einen Vorfall erzählen, den ich heute erlebt habe. Auf einem Privatgelände gibt es viele Restaurants, die auch Tische und Stühle vor ihren Läden zu stehen haben. In dieser "Gasse" gibt es keine Möglichkeit sein Fahrrad abzustellen/anzubinden, um etwas zu essen oder etwas zum mitnehmen zu bestellen, weil alle Bäume, die dafür überhaupt in Frage kommen würden, mit einem Schild "Fahrräder abstellen verboten" beklebt wurden.

Also stellte ich trotz dieses Schildes mein Fahrrad am Baum ab, um einen Kaffee zu bestellen. Ein älterer Mann, der sich später als Hausmeister vorstellte, fasste mein Fahrrad an und prüfte ob es angeschlossen ist. Als Ich ihm sagte, dass ich Kaffee bestellt habe und gleich gehen werde, fing er an zu fluchen und Beleidigungen auszusprechen. Eine Belehrung über die Regeln und Geduld seinerseits fanden nicht statt. Ich nahm mein Fahrrad da weg und habe es festgehalten und stand sozusagen auf dem Gelände und wartete auf meinem Kaffee, also stellte mein Fahrrad nirgends ab. Er wurde laut und andere Gäste haben sich gestört gefühlt, deswegen habe ich das Gelände verlassen und mein Fahrrad auf den Gehweg, 20 Meter weiter weg, an eine Laterne abgestellt. Als ich zurückkam, sah ich wie er die Luft aus dem Reifen eines auch am Baum stehenden Fahrrads ließ.

Die Fragen sind:

1.Darf man mit seinem Fahrrad auf dem privaten Gelände stehen, also weder anbinden noch abstellen nur stehen?

2.Fahrräder abstellen ist dort verboten, aber darf er das Eigentum anderer beschädigen? Ist das Vandalismus?

3.Da ich in der Nähe von dieser Gasse arbeite und nur sehr kurz Pause habe, fahre ich da fast täglich hin. Also muss meine Bestellung ruck zuck gehen. Wie sollte ich beim nächsten mal handeln?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?