Zahlt die Haftpflicht des Mieters, wenn er in der Mietwohnung den Laminatboden beschädigt?

15 Antworten

Kommt die Haftpflichtversicherung des Mieters dafür auf?

Das käme auf den Tarif seiner Privathaftpflichtversicherung an: Mietsachschäden sind wie Glasbruch regelm. ausgeschlossen, aber als Zusatzrisiko durchaus versicherbar. Aber das soll der M selbst herausfinden.

Beschädigungen der Mietsache fallen ihm an, egal, ob er das aus eigenen Tasche bezahlt oder seiner PHV zur Regulierung überliesse.

Bei wenigen und leichten Beschädigungen kämen Reparaturwachse in Betracht: https://test-vergleiche.com/laminat-reparaturset-test/

Ansonsten bliebe nur Komplettsanierung, wobei der Zeitwert (neu gegen alt) dem Vermieter anfiele: Wäre der Boden sechs Jahre alt, zahlt der M nur 40% des Neulaminats (= Abschreibungswert bei erwartet 10-jährige Nutzungsdauer).

G imager761

Mietsachschäden sind in jeder gescheiten PHV inkludiert. Ausgeschlossen sind dabei allerdings Schäden aus "Abnutzung, Verschleiß und übermäßiger Beanspruchung".

Je nachdem was es für ein Schaden ist kann die PHV darauf basierend die Deckung verweigern oder der Mieter auch gar nicht haften, wenn es sich z.B. um Abnutzung nach §538 BGB handelt.

Auch ist zu beachten, dass dir grundsätzlich nur der Zeitwert zusteht. Wenn der ganze Fußboden ausgetauscht werden muss, musst du damit rechnen einen (Groß)Teil des Schadens selber tragen zu müssen.

Wenn es über normale Abnutzung hinaus geht muss der Mieter das zahlen.

Hat er eine Versicherung, dann kommt es darauf an ob der Schaden durch die Versicherung abgedeckt ist; das ist je nach Versicherer unterschiedlich  bzw. bestimmte Sachen müssen speziell vereinbart werden.

Ich kenne einige Fälle, in denen die Haftpflicht den Schaden bzw. einen Teil des Schadens übernommen hat.

Das waren aber eher Schäden und keine "leichte Abnutzung".

Nur, wenn du ihm irgendeine eine "Schuld" nachweisen kannst, z-B. dass er auf dem Fußboden gekocht hat... Ansonsten ist das normale Abnutzung, die bei Gebrauch der Mietsache entsteht. Auch bei unserem eigenen Laminatboden sind im Laufe der Zeit Abnutzungsschäden sichtbar.

Es handelt sich eindeutig um einen Schaden, sonst hätte ich das nicht geschrieben.

Hey christl10

Und du kannst beweisen das der aktuelle Mieter den Schaden verursacht hat? Was sagt das Protokoll (Zustand des Mietobjektes) welches parallel zum Mietvertrag unterzeichnet wurde?

Das Laminat ist Gegenstand der Mietsache,oder wurde es nachträglich von Mieter verlegt? Dann hast du selbstverständlich keine Ansprüche-du darfst nur fordern das er den Boden in der Urzustand bringt. 


@LouPing

Schreib doch nicht so ein Unsinn. Natürlich war das Laminat vor dem Einzug in Ordnung. Die Mieterin hat es auch zugegeben. Mir geht es jetzt nur noch um die Regulierung!

Was möchtest Du wissen?