wozu muss man beim Vorstellungsgespräch den Sozialversicherungsausweis mitbringen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Er sollte ihn mitnehmen und erst auf Verlangen vorzeigen - aber gleich wieder mitnehmen. Vielleicht wollen die sich vergewissern, dass er hier arbeiten darf (möglicherweise haben die schon schlechte Erfahrungen gemacht und wollen sich absichern)

Ist einfach. Nur wer einen Sozialversicherungsausweis hat, hat automatisch auch eine Arbeitserlaubnis. Schwarzarbeit ist kein Kavaliersdelikt und kann der Firma, welche Leute beschäftigt ohne das diese hier arbeiten dürften, sehr schwere Probleme bereiten. u.U können Firmen daran Pleite gehen.

Falls er genommen wird, hat der neue Arbeitgeber seine Versicherungsnummer und kann ihn anmelden.

Die wollen gleich Naegel mit Koepfen machen. Also positiv sehen!
Sie werden auch die Lohnsteuerkarte und den KV-Ausweis sehen wollen...
Warum so viele Bedenken?

Das hab ich noch nie gehört, ist eigentlich nicht erforderlich

ich kenne das eben auch nicht so aber die haben extra darauf hingewiesen

@simikra

Eigentlich wird dieser erst bei Beschäftigungs-Beginn vorgelegt. Vielleicht hat er die Stelle?

Was möchtest Du wissen?