Worin besteht der Unterschied von MLM zu einem Schneeballsystem?

4 Antworten

Ein richtiges MLM hat mit einem Schneeballsystem tatsächlich nichts zu tun, allerdings muss man in der Arbeitsweise schon der Mensch dafür sein, es ist nicht so einfach sich ein gutes Netzwerk aufzubauen und zu halten.

Stimmt, wobei es bei einer guten Firma schon recht einfach ist.

Der Begriff Schneeballsystem ist juristisch belegt mit dem betrügerischen Vorgehen bei Kettenbriefen, Geldspielen, etc, bei denen die Gewinne nur aus den Zahlungen neuer Partner generiert werden. Bei diesen Betrugssystemen gehen die letzten leer aus (juristisch: den letzten beißen die Hunde), weil keiner mehr mitspielen kann, da alle schon gespielt haben.

Diese Systeme sind in Deutschland verboten. Sie haben nichts mit irgendeinem MARKETING zu tun!

Seriös oder unseriös sind nicht Managementsysteme, sondern nur die darin handelnden Personen. Schneeballsysteme sind als kriminell verboten.

Als Schneeballsystem oder Pyramidensystem werden Geschäftsmodelle bezeichnet, die zum Funktionieren eine ständig wachsende Zahl Teilnehmer benötigen. Gewinne für Teilnehmer entstehen beinahe ausschließlich dadurch, dass neue Teilnehmer einsteigen und Geld investieren. In den meisten Ländern sind diese Systeme mittlerweile verboten.

Als Netzwerk-Marketing (engl.: Network Marketing, auch: Multi Level Marketing (MLM), Empfehlungsmarketing oder Strukturvertrieb, seltener Mundpropaganda wird im Marketing das Generieren von Referenzen im Sinne der von einer Vertrauensperson gegebenen qualifizierenden Beurteilung oder Empfehlung für Waren und Dienstleistungen zum Zwecke des Verkaufs bezeichnet.

Schneeballsystem und MLM werden durcheinandergeworfen, weil das Provisionsmodell im MLM oft ähnlich aufgebaut ist wie ein "Schneeballsystem". So muss bei einem bekannten Fonds-Anbieter z.B. erst ein gewisses Volumen verkauft werden um selbst provisionsberechtigt zu werden, die Provisionen gehen am Anfang vollständig in die "Pyramide".

Der Begriff Schneeballsystem ist juristisch belegt mit dem betrügerischen Vorgehen bei Kettenbriefen, Geldspielen, etc, bei denen die Gewinne nur aus den zahlungen neuer Partner generiert werden. Bei diesen Betrugssystemen gehen die letzten leer aus (juristisch: den letzten beißen die Hunde), weil keiner mehr mitspielen kann, da lle schon gespielt haben.

Diese Systeme sind in Deutschland verboten. Sie haben nichts mit irgendeinem MARKETING zu tun!

Hier kannst du nachlesen, was Network Marketing ist: http://www.mlm-sponsor-system.de/wasistnetwork_marketing.html

Was möchtest Du wissen?