Wohnungsbesichtigung : wie den Vermieter überzeugen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich versuche mal, von der Vermieterseite zu erklären, was Kriterien sein können, wenn es mehrere in Frage kommende Bewerber gibt. Gehe also erst einmal davon aus, dass ein regelmäßiges Einkommen und eine gute Schufa, sowie eine ordentliche Selbstauskunft vorgelegt wurden und man grundsätzlich zur Wohnung passt. Also, Wohnung nicht zu groß für einen Single oder passend zur Familie. Keine Haustiere, wenn der Vermieter keine Haustiere will und solche Sachen.

Wenn ich also beispielsweise 3 Kandidaten habe, die in Frage kommen, überlege ich mir, bei welchem der Kandidaten ich davon ausgehen kann, dass er möglichst lange in der Wohnung bleibt.

Dabei spielt eine Rolle, wie günstig die Wohnung zum Arbeitsplatz des Kandidaten liegt und auch, wie lange jemand schon bei einer Stelle ist. Hat er erst wo angefangen, kann nicht gesagt werden, dass er in einem halben Jahr immer noch dort arbeiten wird und vielleicht ist der nächste Stellenwechsel auch schon wieder Anlass für einen Wohnungswechsel. Erfolgte die Wohnungssuche vielleicht sogar gerade deswegen, um günstiger zur Arbeit zu kommen?

Beruf: Schichtarbeiter, die untertags Ruhe brauchen, werden in einem hellhörigen Haus oder in einem Haus mit Kindern bald Probleme bereiten. Dann gibt es Berufe, die sehr mit Vorsicht zu genießen sind. Rechtsanwälte stehen dabei ganz oben auf der Liste.

Das Alter spielt eine Rolle. Ganz junge Mieter können problematisch sein. Ältere Bewerber könnten nach wenigen Jahren schon Probleme haben, wenn die Wohnung in einer der oberen Etagen liegt.

Starke Raucher, die als solche schon bei der Besichtigung leicht zu identifizieren waren, werden es im Vergleich zu Nichtrauchern auch schwerer haben.

Wie geschrieben: Es geht darum, aus Kandidaten, die wirklich in Frage kommen, einen auszuwählen. Letztlich ist das Bauchgefühl ausschlaggebend, wenn der Vermieter unter mehreren gleich guten Kandidaten auswählen muss. Denn das entscheidet über die Gewichtung der o. g. möglichen Argumente. Umso mehr, wenn Vermieter oder gar Vermieterin im gleichen Haus wohnen.

Ergänzung: '"Tricks", die womöglich als solche erkannt werden, sind eher negativ. Zum Beispiel, wenn jemand extrem rumschleimt. Wenn ein Raucher behauptet, er würde nicht rauchen, aber es letztlich doch nicht verbergen kann. Wenn jemand erklärt, warum es nichts ausmacht, dass man künftig statt 15 Minuten eine Stunde Fahrzeit zur Arbeit in Kauf nimmt usw.

Will man das Gefühl ansprechen, dann z. B. dem Vermieter eher klar machen, dass es doch eine sehr schöne Wohnung wäre, die er da anbietet und falls das nicht wirklich der Fall ist (Lage, Aussicht, Umgebungslärm etc.), warum einem das nichts ausmachen wird. Aber so glaubhaft, dass der Vermieter auch nachvollziehen kann, warum die Hauptstraße vor der Wohnung nicht wirklich als schlimm angesehen wird, denn auch das könnte am Ende ausschlaggebend sein, nämlich, dass der bevorzugt wird, dem die Hauptstraße am wenigsten was ausmachen wird.

Loben und gut heißen, was als gut empfunden wird. Das gibt dem Vermieter Bestätigung. Durchaus z. B. erwähnen, wenn das Treppenhaus sehr gepflegt ist oder die Außenansicht schon einladend erscheint.

Kritik an einer Wohnung zu äußern, an der man großes Interesse hat, ist dagegen negativ. Sollte also vermieden werden. Beispiel: Wohnung ist noch bewohnt und die Dusche verkalkt. Für den Vermieter ist es möglicherweise selbstverständlich, dass die Dusche noch top gesäubert oder sogar ausgetauscht wird. Wird aber auch nur leise Kritik seitens des Mietinteressenten hörbar, denkt sich der Vermieter jetzt schon: Was wird der noch alles finden?

Wie betritt man eine Wohnung, die man besichtigt? Schuhe sauber oder das Angebot gemacht, die Schuhe auszuziehen? Oder nach Überzug gefragt? Das deutet an, dass man selbst auch auf Ordnung und Sauberkeit aus ist.

Warum wechselt man die Wohnung? Weil man mit dem derzeitigen Vermieter nicht klar kommt? Erzählen, was einem so an der bisherigen Wohnung bzw. am Haus alles nicht gefällt? Niemals! Wer seinen jetzigen Vermieter kritisiert, wird auch bei seinem nächsten Vermieter über kurz oder lang was auszusetzen haben. Also lieber die Zunge abbeissen, als sich schlecht zu äußern. Wenn man aufgrund sachlicher Kriterien in der engeren Wahl ist, erzeugt das ein negatives Bauchgefühl beim Vermieter und man hat schlechte Karten, die endgültige Zusage zu bekommen.

@bwhoch2

Vielen Dank für Deine super aufschlussreiche, informative und hilfreiche Antwort ! Danke auch an die anderen User

kommt immer gut: geordnete finanzielle verhältnisse/sicherer job, gepflegter, ruhiger, eindruck, ausstrahlung von zuverlässigkeit, falls kinder oder haustiere mit einziehen wirds wahrscheinlich schon wieder schwierig, weil viel vermieter angst vor ärger im haus haben. die wollen ja alle gut verdienende, überzeugte singles ohne kinder, höchstens mit goldfischen. ich wünsche dir auf alle fälle viel glück!

Danke ! :)

Lass dich von einem Limo-Service hinbringen, der Fahrer steigt aus, und lässt dich aussteigen. Das macht schon mal Eindruck. Allerdings muss dann auch deine persönliche Erscheinung und dein Auftreten entsprechend sein.

So einen Mieter würde ich nicht nehmen, denn wer sich einen Limo-Service leistet, der kann auch die besten Anwälte bezahlen und tut das dann bei jeder Gelegenheit.

Eine freiwillige Mieterselbstauskunft. Gehaltsnachweis, und vom Vorherigen Vermeiter ein netters Schreiben welches Aufzeigt, dass Sie ein solventer Mieter waren.

Ein gepflegtes Äußeres ist schon mal ein Pluspunkt. Wenn Du einen Job hast, sind Gehaltsnachweise, die Du schon mit dabei hast bestimmt kein Fehler. Eventuell eine Bescheinigung vom vorherigen Vermieter mitbringen, daß Du keine Mietschulden hast. Dann möglichst gelassen bleiben und so natürlich sein, wie Du auch bist. Wenn die "Chemie" stimmt, dann wirds auch früher oder später mit der Wohnung klappen!

Manchmal besichtigt man viele Wohnungen und wird immer wieder abgelehnt. Das Wichtigste ist, nicht nachzulassen, sondern immer wieder mit Enthusiasmus eine Wohnung zu besichtigen. Viel Glück!!!

Danke ! :)

@Minnesoter

Gerne :-) Ich hoffe es klappt bald mit einer Wohnung!

Was möchtest Du wissen?